Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 64 Antworten
und wurde 5.065 mal aufgerufen
 Coburger Geschichte
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
gerd Offline



Beiträge: 4.376
Punkte: 4.472

30.01.2005 14:34
#61 RE:Zerstörte Häuser im 2. Weltkrieg in Coburg Zitat · antworten

Bei dem Bild bei wikipedia,das einen leichten Panzer der US-Armee zeigt, könnte es sich um einen Panzer M3A3 oder M5A1 handeln.Dieses Foto ist wieder ein Beweis, das damals noch mehr Fotos auf dem Markt entstanden sind!In meinem Buch, wo besagte Panzer abgebildet sind, behauptet der Autor allerdings, das der Panzer M5A1 bereits im März 1945 von allen Kämpfen zurückgezogen wurde!?
Das Bild ist allerdings mit 25.April 1945 datiert!(auf dem allbekannten Bild vom Markt,wo neben einem Panzer Deutsche Soldaten zur Sammelstelle geführt werden ist ebenfalls ein solcher leichter Panzer zu sehen.Deshalb bin ich im Zweifel, ob der Autor hier recht hat)?(Ich glaube das dieser Panzer bei den USTruppen als "little Honey" bezeichnet wurde.)-es sind keine Sherman M4 Panzer!!

Christian Offline



Beiträge: 5.620
Punkte: 5.808

30.01.2005 14:41
#62 RE:Zerstörte Häuser im 2. Weltkrieg in Coburg Zitat · antworten

Also mit der Datierung 25.04.1945 habe ich auch meine Schwierigkeiten. Warum ? Der Krieg war in Coburg schon 14 Tage vorher zu Ende. Es ist unlogisch dass nach 2 Wochen immernoch weiße Bettücher aus den Fenstern hängen, geschweige denn dass die Panzersperren noch nicht abgebaut wurden. Ich denke mal der Fotograf hat die Aufnahmen am 25.04.1945 lediglich entwickelt. Ansonsten hat das keinen Sinn. Aber man könnte ja mal nachfragen, ob es noch mehr Bilder von Coburg gibt

gerd Offline



Beiträge: 4.376
Punkte: 4.472

30.01.2005 15:31
#63 RE:Zerstörte Häuser im 2. Weltkrieg in Coburg Zitat · antworten

Christian, ich möchte behaupten, das es noch weitere Bilder aus der Zeit gibt!-Das Bild bei Wikipedia ist unter ACR IDENTIFER 535534 verzeichnet.In diesem "archives-research-room" in den USA,befindet sich bestimmt noch mehr über Coburg!-
Es wird ja fälschlicher Weise behauptet, das General Patton auf der Veste, mit dem Herzog Carl Eduard auf "to the end,of war" mit Wein angestoßen haben soll!-Mittlerweile ist ja bekannt das Patton gar nicht in Coburg war!- Bei dem Treffen des Herzogs mit irgend einem Offizier der US Armee
das auf der Veste stattfand, sollen sich eine Reihe von Kameramännern befunden haben,welche die "Übergabe" dokumentierten!-Wenn hier damals gefilmt und fotografiert wurde,wo sind dann die Aufnahmen geblieben??-Bei ACR ?!(Ich kann mir nicht vorstellen, das solche "historischen"Aufnahmen vernichtet wurden!-Im Gegensatz zu manchem Foto,das der eine oder andere GI mit seiner Kamera gemacht hat.(War eigentlich das private Fotografieren in der US Armee erlaubt?)-Bei der Dtsch.Wehrmacht so viel ich weiß nicht!

gerd Offline



Beiträge: 4.376
Punkte: 4.472

30.01.2005 15:39
#64 RE:Zerstörte Häuser im 2. Weltkrieg in Coburg Zitat · antworten

Beim bedrachten des Bildes mit dem Panzer am Markt fällt mir folgendes auf:Rechts (und Links) neben dem Albert sieht man Schutthaufen(?).Bei Sandner auf Seite 183 ist eine Luftaufnahme der Innenstadt zu sehen.Sehr gut ist hier der Martzplatz zu erkennen.Links und rechts vom Albert sieht man zwei schwarze Rechtecke.-Könnte es sich um Wasserbecken handeln, die zusätzlich neben den beiden Marktbrunnen als Reservoire für Löschwasser dienten?-Ich denke irgendwo(?) habe ich einen Vermerk darüber gelesen.

Christian Offline



Beiträge: 5.620
Punkte: 5.808

30.01.2005 15:41
#65 RE:Zerstörte Häuser im 2. Weltkrieg in Coburg Zitat · antworten

Da würde ich mal bei ARC selbst nachfragen. Dort ist ja auch ein link angegeben zur deren Homepage. Andernfalls würde ich mal diesen Herrn Kühn fragen, woher er das Bild hat.


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  


Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen