RE: RE:Judengasse 2

#311 von Christian , 02.10.2016 10:34

Judengasse 21

1551 erstmals erwähnt, ein Tuchmacherhaus

1691 Ein altes Haus mit zwei Stockwerken und drei Stuben.

1796 Johann Christoph Steinlein, Leineweber

1806 Johann Samuel Jacobi, Maurermeister, durch Tausch erworben.

1814 Bernhard Nistler, Tuchmachermeister, erkauft.

1853 Sophie Nistler, Tuchmachermeisterswitwe

1870 Carl Christian Nistler

1902 Rosalie Nistler

1906 Bernhard Bühling

1912 Georg Buchfeld, Kolonialwarenhandlung

1919 Elise Buchfeld, Witwe

1955 Kurt Buchfeld

Judengasse 21.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Christian  
Christian
Beiträge: 6.654
Punkte: 6.946
Registriert am: 03.12.2004


RE: RE:Judengasse 2

#312 von Christian , 03.10.2016 10:11

Judengasse 22

1497 Erstmals erwähnt, ein Handwerkerhaus

1693 Ein alter Bau, zwei Stockwerke, drei Stuben und einem Keller

1784 Georg Schneider

1810 Johann Georg Schneider, Strumpfwirker, erblich

1828 Erhard Junghans, Lohnkutscher

1855 Catharina Junghans, Lohnkutscherswitwe, erblich

1858 Fuhrmann Weber, erkauft

1859 Rosina Weber, Fuhrmannswitwe, erblich

1872 Carl Weber

1875 Carl Waltel, Fuhrunternehmer

1878 Wilhelmine Waltel, Fuhrunternehmerswitwe

1906 Louis Hille, Spediteur

1955 Wilhelm Hommert, Elektrogeschäft und Elektro-Installateur

DSCN1946.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)


Christian  
Christian
Beiträge: 6.654
Punkte: 6.946
Registriert am: 03.12.2004

zuletzt bearbeitet 29.11.2019 | Top

RE: RE:Judengasse 2

#313 von gerd , 03.10.2016 19:44

In besagten Haus 22 befand sich in den 50er-60er Jahren das Spielwarengeschäft Schleier , das sich heute gegenüber weitaus größer erstreckt..
Im Ladenbereich wurde Kinderspielzeug verkauft. Dahinter in einen kleinen Raum , der für uns interessanter war, befand sich das "Mekka" der Modelleisenbahner.
Schleier hatte damals schon ein gutes Angebot. (Ebenfalls wie seine Mitbewerber ERPF,ENGELSTÄDTER,RÜCKERT und (Brandt)
Rechts von den Schaufenstern, wo man das separate Fenster und die Haustüre sehen kann, gab es eine Zeit lang eine "Passage" an deren Wand sich links und rechts Vitrinen befanden, in denen die aktuellen, neuen (Modellbahn)"Schätze" ausgestellt waren....
Der Weg nach Hause wurde oft so "gelegt", auch wenn´s ein Umweg war, hier vorbei zu gehen! Man konnte sich nicht satt sehen an den Dingen dort , die für viele damals einfach unerreichbar blieben.

gerd  
gerd
Beiträge: 4.424
Punkte: 4.534
Registriert am: 19.06.2004


RE:Judengasse 22

#314 von rüger , 03.10.2016 23:28

Der Chef der Schleierschen Modelleisenbahnabteilung war über viele Jahre der Herr Klüglein.
Bei ihm habe ich seinerzeit (60er) stets kompetente Beratung für meine Trix-Anlage bekommen.
Wenn ich nicht völlig danebenliege, ist (war?) sein Sohn Norbert Redakteur bei einer der Coburger Tageszeitungen.

rüger  
rüger
Beiträge: 40
Punkte: 40
Registriert am: 01.07.2008


RE: RE:Judengasse 2

#315 von Christian , 04.10.2016 09:19

Judengasse 23

1428 Erstmals genannt, ein Tuchmachermhaus

1780 Johann Michael Krämer, Tuchmachermeister

1808 Johann Georg Krämer, Tuchmachermeister

1833 Johanna Margaretha Krämer, Witwe

1852 Barbara Reiche, geb. Krämer, erblich

1868 Carl Reiche, Tuchmachermeister

1870 Georg Frommann, Feilenhauermeister

1902 Auguste Frommann

1912 Otto Hirt, Feilenhauermeister

1955 Luise Hirt, Hausfrau

Feilenhauerei Artur Hirt

Judengasse 23.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Christian  
Christian
Beiträge: 6.654
Punkte: 6.946
Registriert am: 03.12.2004

zuletzt bearbeitet 29.11.2019 | Top

RE: RE:Judengasse 2

#316 von Christian , 05.10.2016 09:21

Judengasse 24

1555 Erstmals genannt, ein Bäckerhaus

1678 Ein altes Haus mit zwei Stockwerken, zwei Stuben und einem Keller

1789 Anna Margaretha Herzog, Bäckermeisterswitwe

1808 Johann Wilhelm Graf, Bäckermeister

1831 Ernst Friedrich Graf, Bäckermeister

1839 Nikolaus Büchner, Bäckermeister

1852 Friedrich Koch, Bäckermeister, erkauft.

1864 August Rau, Bäckermeister

1898 Carl Claus, Bäckermeister

1919 Therese Claus, Bäckerei

1955 Otto Claus

Bäckerei Viktor Eppler
Gardinenspannerei Gottfried Kassner
Glaserei Ernst Amend

Judengasse 24.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Christian  
Christian
Beiträge: 6.654
Punkte: 6.946
Registriert am: 03.12.2004

zuletzt bearbeitet 14.01.2020 | Top

RE: RE:Judengasse 2

#317 von Christian , 06.10.2016 09:07

Judengasse 25

1465 Erstmals erwähnt. Ein Bäckerhaus.

1693 Ein altes Eckhaus mit zwei Stockwerken, drei Stuben, einem Keller und einem Stall

1780 Johann Michael Herzog, Bäckermeister

1815 Johann Andreas Herzog, Bäckermeister

1831 Johann Carl Herzog, Bäckermeister

1860 Elisabeth Herzog, Bäckermeisterswitwe

1869 Carl Friedrich Herzog, Bäckermeister

1890 Emilie Herzog, Bäckermeisterswitwe

1919 Franz Oberender, Bäckermeister

1955 Franz Oberender, Bäckermeister und Bäckerei

29283645114_c320e1d605_o.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Christian  
Christian
Beiträge: 6.654
Punkte: 6.946
Registriert am: 03.12.2004

zuletzt bearbeitet 15.11.2019 | Top

RE: RE:Judengasse 2

#318 von Christian , 07.10.2016 09:18

Judengasse 26

1487 Erstmals genannt, ein Handwerkerhaus.

1765 Johann Brehm erkauft.

1825 Margarethe Dorothea Hagedorn, geb. Brehm, erblich.

1838 Wilhelm Hagedorn, Hutmachermeister

1875 Carl Hagedorn, Hutmachermeister

1919 Wilhelm Hagedorn, Hutmachermeister

5011060625_59deeec87b_o.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Christian  
Christian
Beiträge: 6.654
Punkte: 6.946
Registriert am: 03.12.2004


RE: RE:Judengasse 2

#319 von Christian , 08.10.2016 09:44

Judengasse 27

1508 Erstmalige Erwähnung, ein Handwerkerhaus

1706 Ein alter Bau mit zwei Stockwerken, zwei Stuben, einen Keller und einen Stall.

1797 Margarethe Augusta Neubert, Witwe

1809 Eva Elisabeth Siller, geb. Neubert, die Tochter erblich.

1842 Georg Friedrich Siller

1858 Margarethe Reiß, Schreinermeisterswitwe

1864 Timotheus Horschel, Kleiderhändler

1890 Marie Horschel

1896 Geschwister Horschel

1912 Franz Schröter, Tierpräparator

1955 Minna Schilling

Fahrradhandlung & Reparaturwerkstatt Franz Schröter, Inh.: Karl Schilling

Coburg-Judengasse27.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
Bildquelle: Störfix (https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Coburg-Judengasse27.jpg)

Dem Tierpräpator Schröter wurde in "Der Mann auf dem Hochrad" von Uwe Timm ein literarisches Denkmal gesetzt.


Christian  
Christian
Beiträge: 6.654
Punkte: 6.946
Registriert am: 03.12.2004

zuletzt bearbeitet 29.11.2019 | Top

RE: RE:Judengasse 2

#320 von Christian , 10.10.2016 09:18

Judengasse 28

1397 Erstmals genannt

1714 Ein Wohn- und Eckhaus mit zwei Stockwerken, zwei Stuben und einem Keller.

1780 Johann Wilhelm Graßmuck, Konditormeister, erkauft.

1810 Gottlieb Friedrich Fischer, Bäckermeister, erkauft

1815 Friedrich Ellrodt, Kaufmann erkauft (1816 neu erbaut)

1833 Sophie Ellrodt, Kaufmannswitwe, erblich.

1858 Anna Schäfer, Kaufmannswitwe

1864 Geschwister Friederike und August Mönch sowie Anna Forkel

1869 Georg Pettersch, Kaufmann

1904 Johanne Schade, Witwe

1906 Gustav Schade, Buchbinderei

1955 Gustav Schade, Buchbinderei

Alfred Steinert, Papierwaren & Bürobedarf

1563800384_5b139c3630_o.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Christian  
Christian
Beiträge: 6.654
Punkte: 6.946
Registriert am: 03.12.2004

zuletzt bearbeitet 21.11.2019 | Top

   

Hinterer Glockenberg
Steintor (Häuser und Stadttore)



Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz