Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 52 Antworten
und wurde 3.870 mal aufgerufen
 Coburger Geschichte
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Feldwebel M Offline




Beiträge: 576
Punkte: 576

16.01.2011 09:52
#46 RE: Bärenbastei Zitat · antworten

Zitat von Norbert
In diesen Bericht steht ?.
Ein SS-Offizier forderte auf,die Fahne herunterzuschießen.
Wurde geschossen ?.



Was steht genau in diesem Bericht ?

"Ein SS-Offizier forderte auf, die Fahne herunterzuschießen. Als Folge davon wurde der Beschuß auf Stadt und Veste verstärkt fortgesetzt."

Die "Folge" war also, daß die Fahne nicht mehr auf dem Dach der Veste wehte.

Hätte der SS-Offizier aufgefordert die Fahne niederzuholen, (Holt nieder Flagge) wäre das Ergebnis das gleiche gewesen. Er hat aber dazu aufgefordert die Fahne herunterzuschießen. Deswegen ist die logische Folgerung, daß die Flagge heruntergeschossen wurde.
Ist das einleutend Norbert ?

Autor ( gelöscht )
Beiträge:

16.01.2011 14:06
#47 RE: Bärenbastei Zitat · antworten

Bezüglich dieses Themas habe ich mich nicht nur mit "unserem" Experten Andreas Mai unterhalten, sondern auch einem externen Experten, der bei der Bundeswehr für die Weiterentwicklung von Handfeuerwaffen zuständig ist. Dazu kommt ein Zeitzeuge, der bei Kriegsende als Wehrmachtsoffizier auf der Veste das Thema hautnah miterlebt hat und der noch nie befragt wurde. Ich bitte noch um etwas Geduld, in meiner Carl-Eduard-Biographie wird natürlich darauf eingegangen.

Stefan Offline




Beiträge: 391
Punkte: 401

25.01.2011 20:03
#48 Plan Veste um 1730 Zitat · antworten

Mal was ganz anderes zum Thema Bärenbastei:

ich suche einen Plan um 1730 von der Veste mit Gebäudenutzungsbezeichnung (1625 als Herzogssitz und ca. 1850 habe ich). Gibt es alten Ansichten der Bärenbastei vor dem Umbau 1909?
Kann mir da jemand helfen?

Danke
S.

gerd Offline



Beiträge: 4.384
Punkte: 4.482

25.01.2011 21:16
#49 RE: Plan Veste um 1730 Zitat · antworten

Stefan,
ist denn beim Umbau der Veste durch B.Ebhardt überhaupt an der Bärenbastei was umgebaut,bzw. verändert worden? So viel ich weiß,wurde die Bastei zu Beginn des 30 jhrg.Krieges (?) durch Guideon Backer (?) gebaut.Ob das Aussehen der Bastei schon immer so war? Das wäre tatsächlich mal eine genauere
Bedrachtung wert!--Eine Überlegung dazu:
Ich möchte fast behaupten,das daß Modell der Veste im Rathaus welches Artmann in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts baute,nicht den historischen Aussehen zur Zeit des 30 jhrg. Krieges entspricht!
Auf dem Modell ist die (abgebrochene) "Rampe" welche damals der Zugang zur Veste war,zu erkennen.Wurde die Bastei ausschliesslich zum Schutz dieses Weges errichtet?War es darüber hinaus eine reine "Kanonenbastei"? Waren die Kasematten im Inneren der Bastei dazu gedacht den "Graben" zu "bestreichen"?
Da sollte doch Andreas was dazu sagen können?
Es muss doch bestimmt eine genaue Baubeschreibung der Veste geben, wo auch auf die Bärenbastei eingegangen wird!?Oder?

Stefan Offline




Beiträge: 391
Punkte: 401

26.01.2011 20:14
#50 RE: Plan Veste um 1730 Zitat · antworten

Gerd,
Ich habe mich falsch ausgedrückt, mein Fehler. 1663 stürzte der roten Thurm ein und wurde erst 1914 wieder errichtet. Steht man heute auf der Bärenbastei, hat man den Blick auf den blauen und roten Turm. um diese Ansicht ging es mir.
Ausserdem würde mich interessieren, wie die Gebäudebelegung zur Garnisonszeit gegen 1730 war. 1727 wurde ein Pfarr- und Schlhaus errichtet. Gibt es das noch? Wo waren die Soldaten untergebracht? Im Herzoginnenbau?
Fragen über Fragen...

Christian Offline



Beiträge: 5.675
Punkte: 5.867

26.01.2011 20:45
#51 RE: Plan Veste um 1730 Zitat · antworten

Stefan, ich gebe dir mal den Tip das Buch von Klaus Weschenfelder über die Veste Coburg aus dem Jahre 2006 zu besorgen. Dort wirst du viele Infos und Bilder über die Veste erhalten.

Zu deiner Frage: Das Schul- und Pfarrhaus gibt es heute nicht mehr. Es stand zwischen dem Bulgarenturm und dem Hohen Haus. Auf einer alten Aufnahme von Francis Bedford ist es noch zu sehen. Die "Kaserne" auf der Veste befand sich im Carl-Eduard-Bau, damals als Rote Kemmenate bekannt.

Phoenician Offline



Beiträge: 224
Punkte: 223

27.01.2011 07:20
#52 RE: Plan Veste um 1730 Zitat · antworten

Das Schul- und Pfarrhaus gibt es heute nicht mehr. Es stand zwischen dem Bulgarenturm und dem Hohen Haus. Die "Kaserne" auf der Veste befand sich im Carl-Eduard-Bau, damals als Rote Kemmenate bekannt.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Falls jemand vergessen hat, welches Gebaeude oder welcher Turm welchen Namen hat...

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Veste.jpg 
Rolf Metzner Offline




Beiträge: 1.636
Punkte: 1.656

31.03.2011 14:56
#53 RE: Plan Veste um 1730 Zitat · antworten

Hallo,

ich weiß nicht recht, ob es an diese Stelle passt, aber ich habe mal eine Postkarte von 1917 reingestellt (Vorder- und Rückseite), auf der der Bulgarenturm noch das andere Dach hatte.

Grüße in's Forum, welches ich als Neuling durchstöbere und hie und da "meinen Senf" dazugebe, Rolf

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 CCI31032011_00001_800x523.jpg  CCI31032011_00000_512x800.jpg 
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  


Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen