Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 52 Antworten
und wurde 4.029 mal aufgerufen
 Die Geschichte Coburger Straßen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
shabby Offline



Beiträge: 97
Punkte: 115

25.08.2011 18:43
#46 RE: Festungsberg Zitat · antworten

http://de.wikipedia.org/wiki/Louis_Anton_von_Horst
Ein weiterer Bewohner des Hauses Festungsstr. 5. Purer Zufall, meine Entdeckung, ansonsten noch nie was von hm gehört.

Das Pfarramt als ältestes Haus?

Zumindest ein grösseres Wohnhaus stand schon seit ca. 1750 mitten am Festungsberg: Festungsstr. 11. Das Haus liegt völlig versteckt mitten auf dem Festungberg auf einem riesen Grundstück, nur über einen langen Privatweg zugänglich.
Das Haus wurde mehrmals umgebaut, im Kern wohl auch nichts Herausragendes und ist daher kein Baudenkmal. Im Garten findet man ein paar barocke Sandsteinfiguren und ein altes Brunnenhaus. Es soll von "herzoglichen Mätressen" bewohnt worden sein und wurde sogar speziell für diesen Zweck errichtet. So jedenfalls habe ich es vom derzeitigen Eigentümer erfahren.

Christian Offline



Beiträge: 5.675
Punkte: 5.867

25.08.2011 20:52
#47 RE: Festungsberg Zitat · antworten

Zitat von shabby
http://de.wikipedia.org/wiki/Louis_Anton_von_Horst
Ein weiterer Bewohner des Hauses Festungsstr. 5. Purer Zufall, meine Entdeckung, ansonsten noch nie was von hm gehört.

Das Pfarramt als ältestes Haus?

Zumindest ein grösseres Wohnhaus stand schon seit ca. 1750 mitten am Festungsberg: Festungsstr. 11. Das Haus liegt völlig versteckt mitten auf dem Festungberg auf einem riesen Grundstück, nur über einen langen Privatweg zugänglich.
Das Haus wurde mehrmals umgebaut, im Kern wohl auch nichts Herausragendes und ist daher kein Baudenkmal. Im Garten findet man ein paar barocke Sandsteinfiguren und ein altes Brunnenhaus. Es soll von "herzoglichen Mätressen" bewohnt worden sein und wurde sogar speziell für diesen Zweck erichtet. So jedenfalls habe ich es vom derzeitigen Eigentümer erfahren.



Laut offiziellem Häuserbuch ist die Festungsstraße 11 im Jahre 1872 vom Baumeister Jacob Lindner für sich selbst errichtet worden. Nach seinem Tod verkauften dessen Erben 1901 das Grundstück an die Familie von Coburg.

Stammbus Offline



Beiträge: 1.497
Punkte: 1.567

25.08.2011 22:54
#48 RE: Festungsberg Zitat · antworten

Zitat von gerd
Wohnte in der Nr.5 der Alt OB Langer??



Der wohnte jedenfalls seit den 60er Jahren in der Seidmannsdorfer Str. (ich glaube, Nr. 134, jedenfalls hinter dem Haus von Kreisveterinärchef Dr. Rupprecht - Rolf, dessen Sohn kennt Du).

shabby Offline



Beiträge: 97
Punkte: 115

02.12.2012 20:23
#49 RE: Festungsberg Zitat · antworten

Zitat von Christian im Beitrag #47

Zitat von shabby
http://de.wikipedia.org/wiki/Louis_Anton_von_Horst
Ein weiterer Bewohner des Hauses Festungsstr. 5. Purer Zufall, meine Entdeckung, ansonsten noch nie was von hm gehört.

Das Pfarramt als ältestes Haus?

Zumindest ein grösseres Wohnhaus stand schon seit ca. 1750 mitten am Festungsberg: Festungsstr. 11. Das Haus liegt völlig versteckt mitten auf dem Festungberg auf einem riesen Grundstück, nur über einen langen Privatweg zugänglich.
Das Haus wurde mehrmals umgebaut, im Kern wohl auch nichts Herausragendes und ist daher kein Baudenkmal. Im Garten findet man ein paar barocke Sandsteinfiguren und ein altes Brunnenhaus. Es soll von "herzoglichen Mätressen" bewohnt worden sein und wurde sogar speziell für diesen Zweck erichtet. So jedenfalls habe ich es vom derzeitigen Eigentümer erfahren.


Laut offiziellem Häuserbuch ist die Festungsstraße 11 im Jahre 1872 vom Baumeister Jacob Lindner für sich selbst errichtet worden. Nach seinem Tod verkauften dessen Erben 1901 das Grundstück an die Familie von Coburg.





Wegen des Oeslauer Schlosses hat Zugereister (danke..) alte Katasterpläne verlinkt. Wenn deren Alter stimmt gab es das Haus (jetztige)Fetungsstrasse 11 schon 1864.

http://geoportal.bayern.de/bayernatlas/?...v2I84646sA30z5H

Zugereister Offline



Beiträge: 268
Punkte: 272

03.12.2012 19:47
#50 RE: Festungsberg Zitat · antworten

der Coburger Katasterplan stammt von 1860

http://www.bayerische-landesbibliothek-o...1860_hsc_06.jpg

Christian Offline



Beiträge: 5.675
Punkte: 5.867

03.12.2012 20:05
#51 RE: Festungsberg Zitat · antworten

Ich habe mir die Pläne mal angeschaut - hoch interessant. Bezüglich der Festungsstraße 11 sehe ich ebenfalls ein Gebäude. Allerdings ist dieses rot schraffiert. Das bedeutet das dort ein Gebäude in Planung ist und noch nicht steht. Ob dieses Haus dann tatsächlich gebaut wurde, lässt sich an der Karte leider auch nicht feststellen. Da hilft nur ein Blick in die Bauakte.

gerd Offline



Beiträge: 4.384
Punkte: 4.482

03.12.2012 21:00
#52 RE: Festungsberg Zitat · antworten

Bei geoportal.bayern.de-bayernaltlas....der Stadplan scheint ja neu zu sein?Oder?
Trotzdem ist mir da etwas unklar........

Christian Offline



Beiträge: 5.675
Punkte: 5.867

18.06.2013 11:35
#53 RE: Festungsberg Zitat · antworten

Ein ungewohnter Blick

DSCN0849[1].jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Albertsplatz »»
 Sprung  


Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen