Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 116 Antworten
und wurde 18.584 mal aufgerufen
 Die Geschichte Coburger Straßen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 8
Christian Offline



Beiträge: 5.793
Punkte: 5.987

23.11.2010 23:32
#16 RE: RE:Ketschengasse Zitat · antworten

Sogar die Brückner-Gedenktafel hat´s erwischt.

SGCoburg Offline




Beiträge: 797
Punkte: 797

25.11.2010 23:13
#17 RE: RE:Ketschengasse Zitat · antworten

Hätte einige Bilder zur Ketschengasse, aber kein "knoff-hoff" !

Christian Offline



Beiträge: 5.793
Punkte: 5.987

07.10.2012 11:29
#18 RE: RE:Ketschengasse Zitat · antworten

Die Ketschengasse

Im Mittelalter Teil der Handelsstraße zwischen Nürnberg und Leipzig.

Beginn am Markt und endet am Ketschentor.

Herkunft des Namens vom mittelhochdeutschen "ketsche", was soviel wie rutschen, gleiten oder schleifen bedeutet. Hier dürften wohl die Flussschleifen der Itz gemeint sein, die früher bis an die Ketschendorfer Straße reichten.

Der obere Teil der Ketschengasse ist seit 1994 Fußgängerzone, ferner besaß die Straße zwei Stadttore und verfügt heute noch über zwei Brunnen.

Bild2 409-001.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
Blick in die Ketschengasse Richtung Markt

Bild2 416-001.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
Häuserzeile in der oberen Ketschengasse Richtung Albertsplatz

Bild2 003-001.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
Blick aus der unteren Ketschengasse Richtung Ketschentor. Im Vordergrund ist der Säumarktbrunnen zu sehen.

Rolf Metzner Offline




Beiträge: 1.654
Punkte: 1.674

07.10.2012 12:24
#19 RE: RE:Ketschengasse Zitat · antworten

Im Vergleich dazu eine alte Ansichtskarte mit Motiven aus der Ketschengasse:

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 AK-Coburg-Ketschengasse-mit-Ketschentor-Veste-Coburg.jpg 
Christian Offline



Beiträge: 5.793
Punkte: 5.987

07.10.2012 13:14
#20 RE: RE:Ketschengasse Zitat · antworten

Hallo im alten Coburg-Magazin gab es dazu Vergrößerungen. Ich habe das jetzt mal ausgegraben.

ket1.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) ket2.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) ket3.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Rolf Metzner Offline




Beiträge: 1.654
Punkte: 1.674

07.10.2012 13:43
#21 RE: RE:Ketschengasse Zitat · antworten

So macht das Coburg-Magazin-Forum wieder Spaß.
Lassen wir es leben bis zum - vielleicht - bitteren Ende:

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 I love Coburg-Magazin-Forum.jpg 
Christian Offline



Beiträge: 5.793
Punkte: 5.987

08.10.2012 15:13
#22 RE: RE:Ketschengasse Zitat · antworten

An der Ecke zum Albertsplatz stand das Haus Ketschengasse 26.
Es beherbergte die KFZ-Werkstatt Gottlieb Kob.

Bild2 004-001.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) Bild2 005.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
Quelle: Stadtarchiv Coburg


Das Gebäude wurde 1956 aus verkehrstechnischen Gründen abgebrochen. An seiner Stelle errichtete man den Flachbau der Firma Nähmaschinen-Pfaff, heute Orthopädie-Brünner.

N-Kaiser70 ( gelöscht )
Beiträge:

08.10.2012 16:04
#23 RE: RE:Ketschengasse Zitat · antworten

hallo christian, wie immer tolle beiträge, aber hast du nicht mitbekommen, dass das forum nicht mehr lange lebt?

Rolf Metzner Offline




Beiträge: 1.654
Punkte: 1.674

08.10.2012 16:33
#24 RE: RE:Ketschengasse Zitat · antworten

Zitat von N-Kaiser70 im Beitrag #37
hallo christian, wie immer tolle beiträge, aber hast du nicht mitbekommen, dass das forum nicht mehr lange lebt?



Dieses Forum wird immer leben(zumindest in der Erinnerung)!

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 I love Coburg-Magazin-Forum.jpg 
Christian Offline



Beiträge: 5.793
Punkte: 5.987

11.10.2012 16:05
#25 RE: RE:Ketschengasse Zitat · antworten

Bei dem Gebäude Ketschengasse 26 (KFZ-Werkstatt Kob) stand bis 1791 das Innere Ketschentor.

Inneres Ketschentor (Südseite) 1789.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
Zeichnung: Wilhelm Streib (Sammlung Boseckert)

Es galt als das schönste unter den Stadttoren und wurde um 1250 errichtet. Die welsche Haube des Daches entstand aber erst in der Barockzeit.

faraway Offline




Beiträge: 1.235
Punkte: 1.243

11.10.2012 22:56
#26 RE: RE:Ketschengasse Zitat · antworten

Christian,

weisst Du vielleicht warum das abgerissen wurde?

Angelika

Christian Offline



Beiträge: 5.793
Punkte: 5.987

12.10.2012 12:53
#27 RE: RE:Ketschengasse Zitat · antworten

Hallo Angelika,

es gab für den Abriss des Inneren Ketschentores wie auch für die gesamte Stadtmauer mehrere Gründe.

1. Die Anlage hat Ende des 18. Jahrhunderts ihre militärische Bedeutung eingebüßt.

2. Die Instandhaltung der Anlage oblag der Stadt Coburg und war sehr kostspielig. Aufgrund der Tatsache, dass die Stadtmauer keine militärische Bedeutung mehr hatte, war auch die Stadt nicht mehr bereit, die Bauwerke in Stand zu halten.

3. Auch in der Mentalität der Stadtbewohner änderte sich etwas. Man war den beengten Verhältnissen der Stadt überdrüssig und wollte hinaus, auch in die Natur. Hier haben wir schon die Vorläufer der Romantik. Auch deshalb entstand anstelle der Stadtmauer die ersten städtischen Grünanlagen.

4. Es gab auch umweltschutztechnische Gründe. In der Stadt stank es fürchterlich. Es gab noch viele städtische Bauernhöfe, Vieh lief über die Straßen. Man kann sich vorstellen, dass auch durch die Stadtmauer dieser Gestank wie eine Dunstglocke über der Innenstadt hing. Durch den Abbruch sollten diese Gerüche sich schneller verflüchtigen, so damals die Annahme.

5. Es scheint so, als war auch der Wille da die Stadtmauer zu entfernen. In einer zeitgenössischen Urkunde wird von der Stadtmauer als ein düsteres Bollwerk vergangener Tage berichtet. Sie muss also auch nicht schön ausgesehen haben.

Gruß
Christian

faraway Offline




Beiträge: 1.235
Punkte: 1.243

12.10.2012 21:03
#28 RE: RE:Ketschengasse Zitat · antworten

Danke fuer die Erklaerung, Christian,

das sind ja recht stichhaltige Gruende, finde ich. Man kann sich schon gut vorstellen, wie es damals innerhalb der Mauer gewesen sein muss, und die Menschen Besseres wollten. Ist halt bloss gut, dass Teile der Mauer erhalten blieben und vor allem dass sie auf den alten Stichen so gut zu sehen ist.

Gruss,

Angelika

Christian Offline



Beiträge: 5.793
Punkte: 5.987

13.10.2012 21:41
#29 RE: RE:Ketschengasse Zitat · antworten
Christian Offline



Beiträge: 5.793
Punkte: 5.987

20.10.2012 16:42
#30 RE: RE:Ketschengasse Zitat · antworten

Wie heute in der Tageszeitung zu lesen war, verkauft die Wohnbau diese drei Häuser in der Ketschengasse.

Ketschengasse 30-1.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) Ketschengasse 32-1.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) Ketschengasse 34.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Laut Roßteutscher-Buch befand sich in der Nr. 30 (erstes Bild) die Gastwirtschaft Fleischmann,

in der Nr. 32 (Mitte) die Gemüsehandlung von Fräulein Körber, später Obst- und Gemüsegeschäft Goller.

in der Nr. 34 (rechts) das Woll- und Kurzwarengeschäft Johann Schuhmann

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 8
 Sprung  


Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen