Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 118 Antworten
und wurde 21.490 mal aufgerufen
 Die Geschichte Coburger Straßen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
Sputnik60 Offline



Beiträge: 164
Punkte: 206

31.10.2017 08:23
#61 RE: RE:Ketschengasse Zitat · antworten

Was man bei dieser Sanierung schon erkennen kann, dass die große Schaufensterfront entfernt wurde u. wieder Bogen eingebaut wurden ... denke das erfolgt nach altem Vorbild, oder?

Christian Offline



Beiträge: 5.795
Punkte: 5.989

31.10.2017 08:41
#62 RE: RE:Ketschengasse Zitat · antworten

Ketschengasse 18

Zu diesem Haus fehlen mir alle Daten, da Cyriaci es in seiner Häuserliste nicht berücksichtigt hat.

Es gehörte 1926 der Firma Schumann (F & H Schumann, Baumwollwarenfabrikation und Großhandlung, sowie Schnitt-, Modewaren und Ausstattungsgeschäft).

Walter Muth schreibt zu der Firma im Jahre 1952: Die Firma (Großhandlung) wurde am 1. Juli 1897 durch die Kaufleute Franz und Hugo Schumann gegründet. Sie spezialisierte sich auf die Belieferung der im hiesigen Raume ansässigen Puppen- und Spielwaren-Industrie mit sämtlichen Textilrohstoffen. Im Laufe der Jahrzehnte wurde das Lieferprogramm auch auf Textilien für andere Industriezweige ausgedehnt, wie Korbwaren-, Masken- und Lederwaren-Industrie.

Die Firma wird heute (1952) durch die Herren Willy und Franz Hugo Schumann mit Unterstützung ihrer Söhne als Familien-Kommanditgesellschaft im Sinne der Gründer fortgeführt. Das Unternehmen zog in den 1960er Jahren in den Hinteren Floßanger (Nr. 10) um.

Das Stammhaus in der Ketschengasse kam danach in den Besitz der Firma Großmann und wurde ebenfalls in den 1980er Jahren beim Bau des Modehauses C&A abgerissen.

Christian Offline



Beiträge: 5.795
Punkte: 5.989

01.11.2017 08:05
#63 RE: RE:Ketschengasse Zitat · antworten

Ketschengasse 19

1423 Erstmals erwähnt.

1694 Ein Mittelbau mit drei Stockwerken, drei Stuben, einem Gewölbe, einem Keller und einem Stall.

1694 Hans Adami, Nadler

1727 Johann Andreas Adami, Nadler, ein Neubau.

1750 Catharina Maria Adami, Nadlerswitwe

1766 Johann Christian Adami, Nadler

1773 Johann Christian Bergmann

1787 Maria Margaretha Bergmann, Witwe

1807 Georg Conrad Bergmann, Sattlermeister

1814 Maria Elisabeth Bergmann, Sattlermeisterswitwe

1821 Friedrich Kühn, Seifensieder, erkauft.

1835 Marie Kühn, Witwe

1869 Georg und Andreas Fahrenberger, Dachdecker

1870 Martin Rühl, Seilermeister

1919 Marie Richter, Oberlehrerswitwe

1955 Rosa Müller

Ketschengasse 19 by chris_boseckert, auf Flickr

In diesem Haus wohnte Johann Andreas Adami, der Namensgeber des Adamibergs.

Christian Offline



Beiträge: 5.795
Punkte: 5.989

02.11.2017 09:03
#64 RE: RE:Ketschengasse Zitat · antworten

Ketschengasse 20

1404 Erstmals genannt.

1689 Ein alter Bau mit drei Stockwerken, drei Stuben, einem Gewölbe, einem Keller und einem Stall.

1788 Philipp Heinrich Otto, Lebküchner

1820 Ist das Haus abgebrannt.

1832 Paul Matthias Forkel, Kommerzienrat und Fabrikant, erkauft.

1870 Anna Forkel, Witwe

1876 Wilhelm Grübel, Kaufmann

1888 Erbengemeinschaft Grübel

1890 Carl Ehemann, Kaufmann, Eisenwarenhandlung

1912 Carl Großmann, Metzgerei

Das Haus gehörte von da an zum Großmann-Komplex. Auch dieses Gebäude wurde 1985 beim Bau des Modehauses C & A abgerissen.

Christian Offline



Beiträge: 5.795
Punkte: 5.989

03.11.2017 09:14
#65 RE: RE:Ketschengasse Zitat · antworten

Ketschengasse 21

1499 Erstmals erwähnt.

1696 Ein alter Bau mit drei Stockwerken, zwei Stuben, einem Gewölbe, einem Keller und einem Stall

1777 Erhard Conrad Frommann, Kauf- und Handelsmann

1825 Wilhelm Friedrich Mauer, Büttnermeister, errichtet ein neues Haus.

1833 Johanna Margarethe Mauer, Büttnermeisterswitwe

1843 Anton Ulmer, Lebküchner

1847 Catharina Ulmer, Lebküchnerswitwe

1849 Johann Georg Hauck, Metzgermeister, erkauft.

1886 Pauline Hauck

1888 Caroline Hauck

1894 Carl Hauck, Metzgermeister

1896 Mathilde Hauck

1898 Carl Herpich, Tünchermeister

1904 Conrad Höfer, Klempnermeister

1912 Anna Höfer

1919 Fritz Elsmann, Gemüsehandlung

1955 Dora Tielmann, Gemüsehändlerin

Ketschengasse 21 by chris_boseckert, auf Flickr

Christian Offline



Beiträge: 5.795
Punkte: 5.989

04.11.2017 09:09
#66 RE: RE:Ketschengasse Zitat · antworten

Ketschengasse 22

1399 Erstmals erwähnt.

1683 Ein alter Bau mit drei Stockwerken, drei Stuben, einem Gewölbe und einem Stall.

1794 Johann Georg Staude, Tuchmacher, erkauft.

1796 Carl Friedrich Großmann, Metzgermeister, erkauft.

1846 Johann Conrad Großmann, Metzgermeister

1870 Carl Großmann, Metzgermeister

1878 Mathilde Großmann, Witwe

1888 Tobias Großmann, Metzgermeister

1902 Carl Großmann, Metzgermeister

1905 Neubau des Hauses durch den Architekten August Berger im geometrischen Jugendstil.

1955 Großmann AG Fleischwarenfabrik.

Das Gebäude ist das Stammhaus der Firma Großmann gewesen.

Ketschengasse 22&24 by chris_boseckert, auf Flickr

Christian Offline



Beiträge: 5.795
Punkte: 5.989

06.11.2017 08:33
#67 RE: RE:Ketschengasse Zitat · antworten

Ketschengasse 23

1405 Erste Erwähnung.

1595 Ein Bäckerhaus

1694 Ein altes Bäckerhaus mit zwei Stockwerken, vier Stuben einem Keller und einem Stall.

1773 Johann Georg Griebel, Bäckermeister

1820 Nikolaus Christoph Griebel, Bäckermeister

1833 wurde das Haus neu erbaut.

1855 Dr. med. Ernst Meusel, erkauft, aus der Griebel´schen Konkursmasse.

1892 Lisette Meusel, Arztwitwe

1894 Christian Schramm, Privatier

1931 Johanne Schramm, Witwe

1934 Geschwister Späth.

1937 Paul Brückner, Kaufmann.

1955 Olga Brückner, Kaufmannswitwe

Ketschengasse 23 by chris_boseckert, auf Flickr

Christian Offline



Beiträge: 5.795
Punkte: 5.989

07.11.2017 09:29
#68 RE: RE:Ketschengasse Zitat · antworten

Ketschengasse 24

1398 Erstmals erwähnt.

1701 Ein altes Eckhaus mit drei Stockwerken, fünf Stuben, einem Laden, einem Keller und einem Stall.

1779 Johann Georg Staude, Tuchmacher

1831 Erbengemeinschaft Staude

1841 Johann Peter Staude, Tuchmacher

1847 Susanna Catharina Dietz, Tuchmacherswitwe erkauft.

1881 Julie Weiß, Privatierswitwe

1888 Tobias Großmann, Metzgermeister

1890 Neubau des Hauses durch den Architekten Carl Kleemann.

1902 Carl Großmann, Metzgermeister

1955 Firma Großmann AG, Fleischwarenfabrik

Ketschengasse 24-1 by chris_boseckert, auf Flickr

Christian Offline



Beiträge: 5.795
Punkte: 5.989

08.11.2017 09:08
#69 RE: RE:Ketschengasse Zitat · antworten

Ketschengasse 25

1408 Erstmals erwähnt.

1719 Ein alter Bau mit drei Stockwerken, einer Schmiedesse und einer Werkstatt. (In diesem Haus befand sich eine Zirkelschmiede).

1719 Das Hebammenhaus nebst Steinweglein-Schule (Eine Grundschule) Im Besitz der Stadt Coburg.

1793 Abbruch des alten Hauses, Neubau der Steinwegleinschule.

1835 Gottfried Ehrhardt, Hofadvokat, erkauft von der Stadt Coburg.

1852 Friederike Ehrhardt, Witwe, erblich.

1869 Reinhold Ehrhardt, Justizamtmann, erblich.

1888 Anna Ehrhardt, Witwe, erblich.

1900 Carl Fahrenberger, Konditormeister (Café Fahrenberger)

1955 Erbengemeinschaft Fahrenberger

Ketschengasse 25 by chris_boseckert, auf Flickr

In diesem Haus befand sich die Steinwegleinschule, eine Art Grundschule von 1719 bis 1835.

Christian Offline



Beiträge: 5.795
Punkte: 5.989

09.11.2017 08:55
#70 RE: RE:Ketschengasse Zitat · antworten

Ketschengasse 26

1317 Erstmals erwähnt. Das Ketschenbad oder untere Badstube

1698 Ein Mittelbau mit zwei Stuben, drei Kammern, einem Keller und einem Stall.

1777 Katharina Schamberger

1818 Johann Georg Staude

1821 Staude verkauft die Badgerechtigkeit an Johann Christoph Clauder.

1847 Julius Staude, Kaufmann

1875 Hans Koch

1876 Louis Leffer, Gastwirt

1888 Jakob Engel "Gastwirtschaft zum Deutschen Kaiser"

1910 Gottlieb Kob, Fahrradhandlung. (Später Tankstelle und Motorräder)

1955 Stadt Coburg

Das Haus wurde 1956 abgerissen. An gleicher Stelle befindet sich heute der Flachbau von "Orthopädie Brünner" (dazu morgen mehr)

In diesem Gebäude befand sich über 500 Jahre das Ketschenbad, eines der vier öffentlichen mittelalterlichen Badehäuser Coburgs. 1821 wurde die Badgerechtigkeit verkauft.

Von 1888 bis 1911 befand sich hier eine Gaststätte.

Rolf Metzner Offline




Beiträge: 1.654
Punkte: 1.674

09.11.2017 09:18
#71 RE: RE:Ketschengasse Zitat · antworten

Zitat von Christian im Beitrag #70
Ketschengasse 26
1317 Erstmals erwähnt. Das Ketschenbad oder untere Badstube
.........
1910 Gottlieb Kob, Fahrradhandlung. (Später Tankstelle und Motorräder)
.........
Das Haus wurde 1956 abgerissen.
.........


Hier zwei alte Fotos zu "Ketschengasse 26" ("Kob"):

Ketschengasse 26, Kob (1).jpg - Bild entfernt (keine Rechte)Ketschengasse 26, Kob (2).jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Hier noch ein Foto vom Abriss 1956:

Ketschengasse 26, Abbruch Kob, 1956.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Christian Offline



Beiträge: 5.795
Punkte: 5.989

10.11.2017 09:44
#72 RE: RE:Ketschengasse Zitat · antworten

Zur Ketschengasse 26:

Bereis 1926 begann die Diskussion über einen Teilabriss des Gebäudes wegen seiner verkehrstechnisch ungünstigen Lage. Laut den Bauordnungen lag die Bauchfluchtlinie für das Eckgrundstück zur Rosengasse weit hinter der tatsächlichen Baulinie. Trotzdem sollten die Diskussionen noch 30 Jahre andauern, bis das Haus 1956 abgebrochen wurde, wobei ein alter Brunnen gefunden und zugeschüttet wurde. Er stand wohl in Zusammenhang mit dem Ketschenbad. Auf dem Restgrundstück erbaute die Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Stadt Coburg 1959 einen eingeschossigen Ladenbau mit einer großzügig geschwungenen Flachdachung auf einer Säule als Passagenüberdeckung. Das führt bei manchen Betrachtern zum Eindruck, es handele sich hier um eine Tankstelle. Tatsächlich war dieses Gebäude nie als Tankstelle in Gebrauch. In den Flachbau, der heute unter Denkmalschutz steht, zog die Firma Nähmaschinen-Pfaff ein. Heute befindet sich in dem Laden eine Filiale des Orthopädiegeschäftes Brünner.

PIC_0315.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Stammbus Offline



Beiträge: 1.519
Punkte: 1.591

10.11.2017 10:29
#73 RE: RE:Ketschengasse Zitat · antworten

Passt zwar überhaupt nicht in die Coburger Altstadt (worüber sich damals offenbar und seltsamerweise niemand aufgeregt hat, das entsprechende Bewusstsein wurde eben erst ab Mitte der 70er Jahre wach), ist aber ein typisches Beispiel für das, was man in den Wirtschaftswunderjahren als schick ansah.

Da habe ich glatt den damaligen Nierentisch meiner Eltern vor Augen

Christian Offline



Beiträge: 5.795
Punkte: 5.989

11.11.2017 09:14
#74 RE: RE:Ketschengasse Zitat · antworten

Das Innere Ketschentor

Zwischen Nr. 25 und Nr. 26 gelegen. Es war das schönste Coburger Tor und bestand wie alle Haupttore aus einem Haupttor und Vortor. Das Haupttor war aus Steinen errichtet mit einem spitzen gotischen Ziegeldach und vier Ecktürmchen nebst Zinnen, das Vortor aus zwei viereckigen kleinen Türmen, die durch einen Gang miteinander verbunden waren. Zwischen Tor- und Vortor lag der Wallgraben, über den eine Brücke führte. 1790 wurde der baufällige Turm abgerissen.

s196.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

alter Coburger Offline



Beiträge: 250
Punkte: 283

11.11.2017 14:17
#75 RE: RE:Ketschengasse Zitat · antworten

Zur Ketschengasse 26:

In diesem Haus im Hintergrund hat meine Großmutter gewohnt und ich habe viele Erinnerungen an diesem Haus. An diesem Haus angebaut war auch die Auto Reparatur Werkstatt der Coburger Polizei. Und vom Küchenfenster aus konnte man direkt auf die Kühlanlage von der Fleischerei Großmann schauen.
Da wir in der Schenkasse 2 gewohnt haben und keine Waschküche hatten waren wir alle 14 Tage zum Waschen bei unserer Großmutter in der Ketschengasse. Ein Waschtag dauerte damals einen ganzen Tag und war für die Frauen ein sehr schwerer Tag.Die Wäsche wurde dann zum Anger gebracht und an der linken Seite, wo heute die Turnhalle steht wurde die Wäsche zwischen den Bäumen aufgehängt. Wir Kinder wurden auf eine Decke gesetzt und mussten auf die die Wäsche aufpassen. Auch an den Brunnen kann ich mich noch sehr gut erinnern er war viereckig,da haben wir uns gegenseitig mit Wasser bespritzt.
Ketschengasse Oma.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)Wäschetrocknen am Anger.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
 Sprung  


Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen