RE: RE:Auf der Spurensuche Coburger Firmen.

#91 von faraway , 19.04.2006 01:30

Hallo Christian,

ich weiss nicht ob Dir das hilft, aber Trommer und Nordsee waren wenigsten schon in den fruehen 50iger Jahren in der Spitalgasse. Die Nordsee hatte sooo gute Fischbroetchen.

Erinnert sich jemand eigentlich noch an das Modegeschaeft "Steinmann" im Steinweg?

Uebrigens sind Deine Beitraege wie immer sehr interessant. Mach so weiter!
Angelika


 
faraway
Beiträge: 1.235
Punkte: 1.243
Registriert am: 25.03.2005


RE: RE:Auf der Spurensuche Coburger Firmen.

#92 von Christian , 20.04.2006 19:12

Hallo Angelika,

vielen Dank für den Kompliment.

Ja an den Steinmann kann ich mich auch noch erinnern. Das war ein riesig großes Bekleidungshaus.
Doch das ist auch schon wieder Vergangenheit.

Gruß
Christian


Christian  
Christian
Beiträge: 6.662
Punkte: 6.954
Registriert am: 03.12.2004


RE: RE:Auf der Spurensuche Coburger Firmen.

#93 von gerd , 20.04.2006 19:26

Vor dem Elektro Trommer war doch der Franz Reuther,Herrenbekleidung in dem Haus?Oder irre ich mich? Da wurde ja "gemunkelt" in dem Haus hätte 1945 keine "Entnazifizierung" stattgefunden!!-Dort wurden ja vor und während des Krieges schöne Uniformen und alles was dazu gehörte verkauft!
"Vom Ader bis zum Kohlenschramm,-beim Reuther krieg` mer alles zamm".(Ader war "klapperdürr" und Kohlenschramm "kugelrund"!!)


gerd  
gerd
Beiträge: 4.424
Punkte: 4.534
Registriert am: 19.06.2004

zuletzt bearbeitet 20.04.2006 | Top

RE: RE:Auf der Spurensuche Coburger Firmen.

#94 von gerd , 20.04.2006 19:33

Jetzt wo Norbert das Bild vom brennenden Steinmann zeigt erinner ich mich ,das wir damals zu spät in die Schule kamen,weil wir dort gegafft haben.Die Schaufenster waren kaputt und die Schaufensterpuppen lagen z.T.angebrannt und verkohlt in den Fenstern.Da erzählten die Leute dann,das wären Menschen,welche dort verbrannt wären!!-Was doch gleich für ein doofes Gelaber entsteht.
Zu Beginn meiner Tätigkeit bei CHMS habe ich dort noch Rollen gewechselt.Die hatten zu Anfang der 90er Jahre auch einen Zugang von der Badergasse aus.Wann machte Steinmann dicht?


gerd  
gerd
Beiträge: 4.424
Punkte: 4.534
Registriert am: 19.06.2004


RE: RE:Auf der Spurensuche Coburger Firmen.

#95 von Christian , 20.04.2006 19:34

Gerd, der Reuther war im Nachbarhaus (ehemals Photo-Porst). Was aber interessant ist das solche Gerüchte auch am Oberen Bürglaß krassierten.

Nun ja egal.
Ich habe nachgelesen das die Stadtschänke, die in dem Haus war, in die Räume des Nürnberger Bazars gezogen wäre. Also nehme ich mal an, das der dort vorher drin war.



Christian  
Christian
Beiträge: 6.662
Punkte: 6.954
Registriert am: 03.12.2004


RE: RE:Auf der Spurensuche Coburger Firmen.

#96 von gerd , 20.04.2006 19:40

Christian,ich war mir nicht ganz sicher,in welchem Haus der Reuther war.


gerd  
gerd
Beiträge: 4.424
Punkte: 4.534
Registriert am: 19.06.2004


RE: RE:Auf der Spurensuche Coburger Firmen.

#97 von Christian , 20.04.2006 19:45

Neulich wollte ich mal alle Geschäfte der Spitalgasse aufschreiben. Und was soll ich sagen - ich habe sie nicht zusammengebracht, weil sich dauernd was ändert, also von daher alles kein Problem.


Christian  
Christian
Beiträge: 6.662
Punkte: 6.954
Registriert am: 03.12.2004


RE: RE:Auf der Spurensuche Coburger Firmen.

#98 von Gisela Weinland , 22.04.2006 15:39

In den 50er Jahren hatten meine Eltern ein WIENER EISCAFE,


Gisela Weinland  
Gisela Weinland
Beiträge: 10
Punkte: 10
Registriert am: 17.02.2006


RE: RE:Auf der Spurensuche Coburger Firmen.

#99 von Gisela Weinland , 22.04.2006 15:39

In den 50er Jahren hatten meine Eltern ein WIENER EISCAFE,


Gisela Weinland  
Gisela Weinland
Beiträge: 10
Punkte: 10
Registriert am: 17.02.2006


RE: RE:Auf der Spurensuche Coburger Firmen.

#100 von Gisela Weinland , 25.04.2006 14:05

OOPS!

In den 50iger Jahren hatten meine Eltern verschiedene Geschaefte in der Spitalgasse 4, wo sie einen mehrjaherigen Mietvertrag hatten. Das erste Geschaeft war das Wiener Eiscafe (mein Vater war Wiener) fuer 2 Jahre ca. Danach wurde es "Frisch vom Lande" ein Delikatessgeschaeft mit Schinken, Wurstwaren, us. Letztlich entschieden sie sich aus dem Lebensmittelbereich auszuscheiden und es wurde ein Strumpfgeschaeft Die "Strumpfschatulle". Alles ging wunderbar, bis der Herzog Spiragasse 4 kaufte und das Ladengeschaeft umbauen wollte fuer Eigengebrauch. Der Mietvertrag meiner Eltern war jedoch noch nicht abgelaufen und die Sache kam vor Gericht. Mein Vater, der sehr gutmuetig war und nicht unbedingt ein skrupelloser Geschaeftsmann war, verglich sich jedoch mit Herzog noch vor dem Gerichtstermin und zog fuer einige Monate in die Judengasse, wo Herzog ein Matratzengeschaeft hatte. Dies war fuer ca. 6 Monate, bis das Ladengeschaeft, gegenueber von Spitalgasse 4 (neben der Adele Barth) fuer die Strumpfschatulle fertig umgebaut war.

Der Umzug in die Judengasse war von grossem Nachteil, denn dder Umsatz ging wesentlich runter. Obwohl die Eltern wieder in die Spitalgasse zogen, schloss die Strumpfschatulle ca. ein Jahr spaeter und das Ladenlokal ging an die "Nordsee", wenn mich nicht alles taeuscht, oder die Nordsee war gleich nebenan.

Wenn jemand die Jahreszahl angeben kann, wann das Wiener Eiscafe begann, waere ich dankbar. Ich glaube es war1952??


Gisela Weinland  
Gisela Weinland
Beiträge: 10
Punkte: 10
Registriert am: 17.02.2006


   

Burgtheater
Lange ist´s her.....



Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz