Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 31 Antworten
und wurde 1.730 mal aufgerufen
 Sonstiges
Seiten 1 | 2 | 3
shabby Offline



Beiträge: 97
Punkte: 115

04.12.2012 22:23
Strassen Umbenennungen Zitat · antworten

Passt nicht ganz zum Strassenthread, daher poste ich hier. Es geht um Coburger Strassennamen und ihre Bedeutung. Manchen Stadtratsmitgliedern ist der Name "Hindenburgstrasse" ein Dorn im Auge. Sie fordern die Umbenennung in Elisabeth-Selbert -Straße.

http://www.infranken.de/regional/coburg/...g;art214,361712

Dazu ein wunderchöner Leserbrief den ich zitiere (Bitte löschen, Admin, falls ich Urheberrechte verletze):

reaktionäre Straßennamen wie Danziger-, Breslauer-, Straßburger- und Eupen-Str. müssen sofort umbenannt werden in Gdansk ulica, Wroclav ulica, Rue de Strasbourg und Rue d´Eupen, militaristische Namen wie Kanonenweg und Kasernenstr. in Schwerter-zu-Pflugscharen-Weg und Frauenhaus-Str., die Haßfurter Str. in Liebe-Deinen-Nächsten-furter Str. ! Da die Aristokratie überwunden ist wäre für den Herzogsweg Proletarierweg und für die Leopold-Str. Trittinstr. angebracht. Da auch der Islam in unserer Europastadt paritätisch vertreten sein muß: Weg mit der Luther-Str., diese heißt jetzt Mohammed-sokak. Und - immerhin seid Ihr doch grün: also nicht mehr Ölberg, sondern Alternative-Energien-Berg !

Christian Offline



Beiträge: 5.738
Punkte: 5.932

05.12.2012 00:24
#2 RE: Strassen Umbenennungen Zitat · antworten

Vorsicht Satire!

Es gibt eine Reihe politisch inkorrekter Straßennamen in Coburg.

Am Schießstand - Erinnerung an den deutsch/preußischen Militarismus
Baltenweg - reaktionär. Fördert Ansprüche auf ehemalige deutsche Gebiete im Baltikum.
Breslauer Straße - reaktionär. Fördert territoriale Ansprüche auf die ehemalige schlesische Hauptstadt.
Danziger Straße - reaktionär. Fördert territoriale Ansprüche gegenüber Polen.
Denkmalsweg - Erinnerung an den deutsch/preußischen Militarismus in Form eines Kriegerdenkmals.

Elsässer Straße - reaktionär. Fördert territoriale Ansprüche gegenüber Frankreich.
Eupenstraße - reaktionär. Fördert territoriale Ansprüche gegenüber Belgien.
Hindenburgstraße - reaktionärer Militär und Politiker. Symbol des deutsch/preußischen Militarismus, ernannte Hitler zum Reichskanzler.

Kanonenweg - Erinnerung an den deutschen Militarismus
Karpatenweg - reaktionär. Fördert territoriale Ansprüche gegenüber Rumänien.
Kasernenstraße - Erinnerung an den deutschen Militarismus
Königsberger Straße - Zwar ist hier das Königsberg in den Haßbergen gemeint, dennoch reaktionär. Fördert territoriale Ansprüche gegenüber Russland.

Kriegerdankstraße - Um Gottes Willen, jetzt auch noch den Militaristen danken! Und wofür?
Lothringer Straße - reaktionär. Fördert territoriale Ansprüche gegenüber Frankreich
Malmedystraße - reaktionär. Fördert territoriale Ansprüche gegenüber Belgien.
Mohrenstraße und Mohrenweg: Politisch inkorrekte Bezeichnung für Schwarzafrikaner.
Ostpreußenweg - reaktionär. Fördert territoriale Ansprüche gegenüber Polen und Russland.

Pommernstraße - teilweise reaktionär. Fördert territoriale Ansprüche gegenüber Polen.
Reichsdanksiedlung: Um Gottes Willen, erst die Krieger jetzt müssen wir auch dem Reich danken!
Scharnhorststraße: Preußisch/Deutscher Militarist
Schlesierweg: reaktionär. Fördert territoriale Ansprüche gegenüber Polen.
Straßburger Straße: reaktionär. Fördert territoriale Ansprüche gegenüber Frankreich.

Sudetenweg: reaktionär. Fördert territoriale Ansprüche gegenüber Tschechien.
Tannenbergstraße: Erinnerung an den Sieg des preußisch-deutschen Militarismus gegenüber Russland

Rolf Metzner Offline




Beiträge: 1.641
Punkte: 1.661

05.12.2012 08:51
#3 RE: Strassen Umbenennungen Zitat · antworten

Na, das mit:

- Thüringer Str.
- Eisfelder Str.
- Eisenacher Str.
- Erfurter Str.
- Gothaer Str.
- Jenaer Str.
- Ilmenauer Str.
- Weimarer Str.
- Saalfelder Str.
- Schalkauer Str.
- Hildburghäuser Weg
- Thüringer Kreuz

hat sich ja 1990 erledigtGrenzöffnung Foto aus Forom.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) Foto von "Feldwebel M" (bearbeitet)

gerd Offline



Beiträge: 4.384
Punkte: 4.482

05.12.2012 10:52
#4 RE: Strassen Umbenennungen Zitat · antworten

....ach war das schön ...damals...und wir waren mittendrinn,mit dem LKW.....
Und das Foto von Markus wäre aus diesen Blickwinkel heute auch nicht mehr möglich!Oder?
Gibt es eigentlich von der "Bertelsdorfer Kreuzung"als da noch die Bäume standen ein Foto?
(da hatte es doch gerne "gekracht"wenn jemand von Bertelsdorf kommend nach Dörfles unterwegs war und dabei die B4 kreuzte!)

Zugereister Offline



Beiträge: 268
Punkte: 272

14.12.2012 13:29
#5 RE: Strassen Umbenennungen Zitat · antworten

Zitat von Christian im Beitrag #2
Vorsicht Satire!


Herrn Hartan oder jemand aus der CSU hat sich wohl von hier inspirieren lassen http://www.np-coburg.de/lokal/coburg/cob...rt83423,2229628

Christian Offline



Beiträge: 5.738
Punkte: 5.932

14.12.2012 14:09
#6 RE: Strassen Umbenennungen Zitat · antworten

Das denen jetzt erst aufgefallen ist, das es auf der Veste Coburg einen Carl-Eduard-Bau gibt, spricht Bände.

Stammbus Offline



Beiträge: 1.506
Punkte: 1.576

14.12.2012 16:11
#7 RE: Strassen Umbenennungen Zitat · antworten

Wie das in einer anderen Stadt (mit CDU-OB) lief:

http://de.wikipedia.org/wiki/Schlossplat...latz_.282012.29

Christian Offline



Beiträge: 5.738
Punkte: 5.932

15.12.2012 10:59
#8 RE: Strassen Umbenennungen Zitat · antworten

Vorsicht Satire Teil II

Die CSU hat sich jetzt anders entschieden und spricht sich für die Umbenennung der Hindenburgstraße aus. Stattdessen soll die Straße nach dem aktuellen Oberbürgermeister in Kastner-Weg benannt werden. Einzige Bedingung der CSU: Ohne Bindestrich.

2fast4u Offline




Beiträge: 95
Punkte: 101

15.12.2012 14:00
#9 RE: Strassen Umbenennungen Zitat · antworten


Einfach nur köstlich.

faraway Offline




Beiträge: 1.235
Punkte: 1.243

15.12.2012 21:25
#10 RE: Strassen Umbenennungen Zitat · antworten

Zitat
Vorsicht Satire!

Es gibt eine Reihe politisch inkorrekter Straßennamen in Coburg



Gut gemacht, Christian!!!

Man sollte weiss Gott annehmen, dass die Leute Wichtigeres zu tun haben. Wie lang wird es dauern bis sie die "Veste Coburg" umbenennen wollen?
Wo bleibt bei all dem Coburgs Geschichte???

Angelika

Stammbus Offline



Beiträge: 1.506
Punkte: 1.576

16.12.2012 18:02
#11 RE: Strassen Umbenennungen Zitat · antworten

Ich finde es schon zumindest erwägenswert, über die Umbenennung nachzudenken, zumal es nach dem Willen der Allierten schon 1945 hätte geschehen müssen und nach Artikel 139 Grundgesetz auch heute noch Gesetz ist. Die Frage ist aber auch, wie man das angeht. Siehe das Beispiel aus Lübeck:

http://www.ln-online.de/lokales/luebeck/3634140

Vurna Hörsta Offline



Beiträge: 56
Punkte: 60

16.12.2012 22:51
#12 RE: Strassen Umbenennungen Zitat · antworten

.

Stammbus Offline



Beiträge: 1.506
Punkte: 1.576

16.12.2012 23:49
#13 RE: Strassen Umbenennungen Zitat · antworten

Ich lasse mal dahin gestellt sein, ob man einen lokalen Fähnleinführer der HJ (dessen Vater als Freimaurer übrigens von den Nazis übel angefeindet wurde) mit demjenigen vergleichen kann, der Hitler den Weg zur Macht geebnet hat, und wenn letzterer dabei vorher manchmal gezögert hat, dann nur, weil ihm ein Teil der Nazis zu "prollig" erschien.

Ich behaupte aber mal, dass Dr. Stammberger es ziemlich egal wäre, wenn der Wolfgangsee wieder umbenannt würde. Im Übrigen bin ich mir nicht mal sicher, ob er jemals offiziell so gewidmet wurde, oder ob nur eine volkstümliche Bezeichnung aus der Entstehungszeit in den allgemeinen Sprachgebrauch übernommen wurde.

Rolf Metzner Offline




Beiträge: 1.641
Punkte: 1.661

19.12.2012 10:42
#14 RE: Strassen Umbenennungen Zitat · antworten

Ich halte dies für einen sehr differenzierten Leserbrief zum Thema: "Umbenennung der Hindenburgstr." (NP v. 18.12.2012):

Umbenennung Hindenburgstr..jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Christian Offline



Beiträge: 5.738
Punkte: 5.932

19.12.2012 11:18
#15 RE: Strassen Umbenennungen Zitat · antworten

Als Historiker muss ich dazu sagen: Das erste vernünftige Wort in diesem Fall. Zudem ist die Diskussion innerhalb der Geschichtswissenschaft noch nicht abgeschlossen, inwieweit Hindenburg selbstständig Hitler zum Reichskanzler ernannte, oder ob der 85jährige den Drängen seines Umfeldes (Meißner,Papen, Sohn Hindenburg) nachgab und ihn dann ernannte. Auch umstritten ist die geistige Fitness Hindenburgs. Das alles sind Komponenten die zwar Hindenburg von Schuld nicht reinwaschen. Schließlich hat er Hitler ernannt. Aber in einer solchen Diskussion sind derartige Komponenten wichtig, um die historische Wahrheit näher zu kommen. Und das sollte das Ziel hier sein.

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  


Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen