Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 204 Antworten
und wurde 6.948 mal aufgerufen
 Coburger Geschichte
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | ... 14
Patrick Offline



Beiträge: 4.877
Punkte: 4.903

28.08.2004 16:10
#91 RE:Bücher Zitat · antworten


Kuck mal bitte um die Zeit in die Zeitleiste - kann ich es so lassen - wahrscheinlich mußt Du neu laden...


Patrick Offline



Beiträge: 4.877
Punkte: 4.903

28.08.2004 16:56
#92 RE:Bücher Zitat · antworten

@Norbert:

In Antwort auf:
Hochwasser in Coburg. In der Nacht am 9.Juli 1926, stand am
darauffolgenden Morgen das Wasser über einen Meter in der Leopolstrasse.

Was soll ich da als Quellenangabe nehmen?


Rolf ( Gast )
Beiträge:

28.08.2004 17:10
#93 RE:Bücher Zitat · antworten

Patrick, die Zeitleiste ist super, ich kann es nicht anders sagen. Die Fotos lockern sehr gut auf.
Ob das die endgültige Einteilung ist glaub ich nicht, denn es stehen ja noch viele Berichte aus. Aber man sieht bereits, dass da etwas entsteht, was einen sehr guten Eindruck hinterlässt. Deine Gestaltung ist sehr gut.
Wenn ich einen Hut aufhätte, würde ich ihn jetzt vor Dir ziehen. So spende ich eben nur Beifall.

Patrick Offline



Beiträge: 4.877
Punkte: 4.903

28.08.2004 17:22
#94 RE:Bücher Zitat · antworten


Hallo Rolf, danke für die Blumen, die Du Dir aber zum allerallerallergrößten Teil - selber schenken müßtest.

Meine Frage zielte aber auf die Zeit um 800 hin. Da habe ich doch 800 und das 9. Jahrhundert in einen Topf geworfen...


Patrick Offline



Beiträge: 4.877
Punkte: 4.903

28.08.2004 17:25
#95 RE:Bücher Zitat · antworten


@bobo:

habe soeben:Die Truppengattungen, welche sich im 2. Weltkrieg in Coburg befanden in die Zeitleiste aufgenommen.

Ein echtes Foto von Dir wäre für Dich als Mitarbeiter in der Zeitleiste schon besser. Ich werde demnächst auch mein Chaotensonnenbrillenfoto ersetzten - aber mit so einem Gesicht wie meinem, wird es schwer werden ein "gutes" Foto zu finden...


Patrick Offline



Beiträge: 4.877
Punkte: 4.903

28.08.2004 17:29
#96 RE:Bücher Zitat · antworten

@ bobo:

In Antwort auf:
Die spektakuläre Rettung des Kronschatzes der Wittelsbacher und der Grafiksammlung des Kupferstichkabinetts aus der Feste Coburg u.a. 1945

Quelle:
http://www.nexusboard.net/showthread.php...&threadid=72351
MfG

BOBO


Es kommt bei dem Link aber leider nur:

Zu diesem Forum haben nur Mitglieder dieses Boards Zugang.
Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein.

Darum kann ich im Moment diesen Beitrag leider nicht aufnehmen - Sollte sich daran was ändern poste bitte den Eintrag nochmals neu in die Zeitleiste, da ich sonst entgültig jeglichen Überblick verliere...

Patrick Offline



Beiträge: 4.877
Punkte: 4.903

28.08.2004 17:33
#97 RE:Bücher Zitat · antworten

@ Bobo:

In Antwort auf:
hier mal eine grobe Übersicht zum Geschehen in unserem Raum
ab 01.04.45
A = amerikanische Einheiten D = Deutsche Einheiten

01.04.45
Panzer A westlich Eisenach, A ging bei Frauenburg über den Main,
03.04.45
In Fulda A, Suhl in D Hand, A 2km vor Eisenach,
A schiebt sich auf Würzburg vor,
Aschaffenburg verloren
04.04.45
In Gotha A - A kam von Autobahn, 300 Panzer A gegen Eisenach, Langensalza feindfrei, Vacha und Schmalkalden verloren, Meiningen eingeschlossen, in Suhl Kämpfe,
bei Ohrdruf Durchbruch A stößt in südwestlicher Richtung vor, Kämpfe in Würzburg
05.04.45
Mühlhausen verloren, Langensalza in eigener Hand, Südlich Gotha Kämpfe, über Ohrdruf kam A bis Arnstadt heran, Suhl
verloren, bei Würzburg A über Main,
06.04.45
Arnstadt noch in D Hand, Vorstoß A auf Autobahn an Gotha südlich vorbei auf Erfurt,
07.04.45
Eisenach verloren, Kämpfe um Friedrichrods, Meiningen verloren, Kissingen bedroht
08.04.45
Langensalza verloren, Hildburghausen verloren, vor Schweinfurt wurden Angriffe abgewiesen,
09.04.45
bei Friedrichroda D Igel, Angriffe von Arbheim gegen Schweinfurt,
10.04.45
westlich Eisenach Breitstellung A, A erreicht Straße Arnstadt-Ilmenau, Vorstoß von Königshofen nach Südosten
Richtung Bamberg, nördlich Schweinfurt Geländeverlust,
in Würzburg Widerstand erloschen, bei Bamberg Krise,
11.04.45
von Mühlhausen kam A bis in Raum Nordhausen, bei Coburg neuer Schwerpunkt, A nördlich der Stadt von hier nach Süden und Nordwesten vorgestoßen, um Schweinfurt noch eigener Bogen, ostwärts und südlich Würzburg örtliche Kämpfe,
13.04.45
Erfurt und Weimar verloren, von Norden Vorstoß A bis 8 km
vor Bamberg,Vorstöße auf Nürnberg und Marburg


Es fehlt die Quellenangabe.
Darum kann ich im Moment diesen Beitrag leider nicht aufnehmen - Sollte sich daran was ändern poste bitte den Eintrag nochmals neu in die Zeitleiste, da ich sonst entgültig jeglichen Überblick verliere...

Patrick Offline



Beiträge: 4.877
Punkte: 4.903

28.08.2004 17:35
#98 RE:Bücher Zitat · antworten

@ bobo:

In Antwort auf:
Hier mal was von meinem Arbeitgeber!

Zum Schutz vor Luftangriffen wird 1940 auf dem Fabrikdach ein Beobachtungsstand eingerichtet.

In der Nacht vom 17. August 1940 greift ein englischer Kampfflieger das Werk an; eine Bombe zerstört das Haus der Nachbarn Stadtler.

1942 sind 50 kroatische Fremdarbeiter in der Fabrik, später kommen 40 französische und einige polnische Kriegsgefangene hinzu.

1946 wehrt sich die Belegschaft mit einem Sitzstreik gegen die Demontage von Drehautomaten.


Es fehlt die Quellenangabe.
Darum kann ich im Moment diesen Beitrag leider nicht aufnehmen - Sollte sich daran was ändern poste bitte den Eintrag nochmals neu in die Zeitleiste, da ich sonst entgültig jeglichen Überblick verliere...

Patrick Offline



Beiträge: 4.877
Punkte: 4.903

28.08.2004 17:38
#99 RE:Bücher Zitat · antworten

@ bobo:

In Antwort auf:
Wie ein Loch die Welt bewegte
Aus dem Coburger Tageblatt vom 13./14. Juni 1998

Samstag, 25 April 1998
Das Technische Hilfswerk (THW) gräbt ein Loch am Schindberg. Offizielle Erklärung: es wird Stollenbau geübt.

Dienstag, 28. April 1998
Vom "Tageblatt" wird exclusiv enthüllt: "Bernsteinzimmer in Coburg vermutet". Die Auftraggeber der THW-Übung scheinen in Bonn zu sitzen.

Mittwoch, 29. April 1998
Eine Erklärung des Bundesinnenminesteriums bestätigt die Vermutungen des "Tageblatts". Zitat: "Es gibt ernstzunehmende Hinweise auf einen in Coburg vergrabenen Kunstschatz."

Donnerstag, 30. April 1998
Nicht nur auf dem Schindberg gibt es in Bonn Hinweise. Immer öfter fällt auch der Name "Heilig Kreuz" - ob sich dahinter die gleichnamige Kirche oder die Schule verbirgt, bleibt zunächst offen.

Samstag, 2. Mai 1998
Unter großem Medieninteresse setzt das THW seine Grabungen am Schindberg fort. Es werden zwei neue Löcher gegraben, in der Hoffnung, auf größere Hohlräume zu stoßen. Gefunden wird aber nichts.

Montag, 4. Mai 1998
Die gesamte Suchaktion wird vom Bundesinnenministerium für beendet erklärt. Die Hinweise, so heißt es, hätten sich durch die THW-Grabungen nicht erhärtet.

"Letzte Woche waren Russen hier. Die wollten wissen, wo genau nach dem Bernsteinzimmer gesucht wurde".
Ein in der Nähe des Schindberg wohnender Coburger am Frohnleichnam

Dienstag, 5. Mai 1998
"Warum wurde nicht ´ernsthaft´gesucht, wenn es doch ´ernsthafte´Hinweise gab?", kristisierte Historiker das Verhalten der Verantwortlichen in Bonn.

Montag, 11 Mai 1998
Die Volkshochschule coburg reagiert auf die in Coburg ausgebrochene Goldgräberstimmung und vranstaltet ein Bürgerforum zum Thema Bernsteinzimmer. Historiker erklären, dass es viele Gründe gibt, die für eine Verlagerung von Kunstschätzen in den letzten Kriegstagen nach Courg sprechen.

Donnerstag, 14. Mai 1998
Das "Tageblatt" startet einen Aufruf. Zeitzeugen, die sich an Bunkeranlagen im Bereich des Schindberges erinnern, sollen sich melden.

Donnerstag, 28. Mai 1998
Immer mehr Zeitzeugen melden sich. Im Hintergrund laufen viele Gespräche über das Vorhaben.

Donnerstag 11. Mai 1998
Der Seßlacher Baubiologe Edgar Gummerum führt mit einer neuartigen Messmethode geophysikalische Untersuchungen am Schindberg durch. Er nutzt die natürliche Strahlung der Erde, um Widerstände und Hohlräume zu erkennen. Ergebnis nach acht Stunden. In dem Bereich, in dem Zeitzeugen Bunkeranlagen vermuten, werden Hinweise auf Hohlräume festgestellt.



Zählt da bei allen Einträgen folgende Quellenangabe:
Coburger Tageblatt vom 13./14. Juni 1998

Rolf ( Gast )
Beiträge:

28.08.2004 18:01
#100 RE:Bücher Zitat · antworten

@ Patrick

In Antwort auf:
Meine Frage zielte aber auf die Zeit um 800 hin. Da habe ich doch 800 und das 9. Jahrhundert in einen Topf geworfen...
Ist halt so, dass 799 noch ins 8. Jahrhundert fällt, 801 aber schon ins 9. Jahrhundert. Einfacher als Zeitausgabe ausgedrückt wäre wohl Ende 8. bis Anfang 9. Jahrhundert.

Patrick Offline



Beiträge: 4.877
Punkte: 4.903

28.08.2004 18:03
#101 RE:Bücher Zitat · antworten


@Rolf: Wahrscheinlich wird es sich eh nochmal aufsplitten.


Rolf ( Gast )
Beiträge:

28.08.2004 18:04
#102 RE:Bücher Zitat · antworten

@ Patrick

In Antwort auf:
Ein echtes Foto von Dir wäre für Dich als Mitarbeiter in der Zeitleiste schon besser. Ich werde demnächst auch mein Chaotensonnenbrillenfoto ersetzten - aber mit so einem Gesicht wie meinem, wird es schwer werden ein "gutes" Foto zu finden...

Auch von mir kommt bald ein neues 'Buidl' ohne Sonnenbrille. Und das mit dem Gesicht gilt auch für mich...

Patrick Offline



Beiträge: 4.877
Punkte: 4.903

28.08.2004 18:05
#103 RE:Bücher Zitat · antworten


So, jetzt reichts mal wieder

Stand der Zeitleiste:

Rolfs Beitrag vom: 16.08.2004 07:59

Leider sind nicht alle Beiträge von bobo, aus oben genannten Gründen, dabei.

Rolf ( Gast )
Beiträge:

28.08.2004 18:06
#104 RE:Bücher Zitat · antworten

Patrick, Du hast noch gar nicht gesagt, ob Du mit der Zeitleiste zufrieden bist. Ist es so, wie Du es Dir vorgestellt hast?

Patrick Offline



Beiträge: 4.877
Punkte: 4.903

28.08.2004 18:19
#105 RE:Bücher Zitat · antworten


Dank Eurer Beiträge ist aus der "Zeitleiste" in kürzester Zeit eine wirklich spannende Geschichte geworden. Ich bin da schon ein wenig stolz auf uns!

Natürlich sehe ich auch ein paar Sachen, die mir noch nicht so toll gefallen bzw. Sachen die noch gemacht werden müssten:

1.
Durch die teilweise langen Quellenangaben bleibt nur wenig Platz in der Breite für den eigentlichen Inhalt. Bei Besuchern der Monitorauflösung von 800 Bildpunkten in der Breite kommt unsere Zeitleiste optisch nur "ausreichend" rüber.

2.
Ich muß noch einen eigenen Domainnamen für die Zeitleiste registrieren und unter diesem Namen auch Suchmaschineneinträge durchführen.

3.
In die blauen Überschriftenkästen (Das Jahr 1234) könnte ich mir vorstellen über der Überschrift eine kleine Grafik einzufügen. - Aber immer die selbe, da sie beim Seitenaufbau dann immer nur einmal geladen werden müßte. Die Grafik müßte natürlich entweder die gleiche Hintergrundfarbe haben, oder wenigstens dazu passen.


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | ... 14
 Sprung  


Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen