RE:Mohrenstraße

#21 von Christian , 22.03.2005 18:47

Schau mal beim Eckerlein nach. Da muss es drinstehen.


Christian  
Christian
Beiträge: 6.420
Punkte: 6.682
Registriert am: 03.12.2004


RE:Mohrenstraße

#22 von Christian , 23.03.2005 18:21

Nun zu meiner Lieblingsrubik Geschäfte und Läden:
So konnten sich von 1949 bis jetzt folgende Geschäfte noch halten:

Konditorei Cafe Schubart - Mohrenstraße 11
Mohrenapotheke - Mohrenstraße 15
Optik-Geyer - Mohrenstraße 14
Sanitär-Schneider - Mohrenstraße 22
Optik-Müller - Mohrenstraße 31

Vor kurzem erst geschlossen haben die tradtionsreichen Geschäfte:
Tapetenfachgeschäft Ernst Volz - Mohrenstraße 6
Optik-Wagner - Mohrenstraße 35



Christian  
Christian
Beiträge: 6.420
Punkte: 6.682
Registriert am: 03.12.2004


RE:Mohrenstraße

#23 von gerd , 23.03.2005 20:14

Da gibt es doch Fotos,wo am Eingang zum Hofbräusaal im 3.Reich eine Gedenktafel enthüllt worden ist.(Es sind eine Menge Uniformierte zu sehen)-Unmittelbar anschließend nach rechts zu,war doch das Cafe Schilling.-Hat das damals schon existiert oder erst nach dem Krieg?


gerd  
gerd
Beiträge: 4.416
Punkte: 4.522
Registriert am: 19.06.2004


RE:Mohrenstraße

#24 von Christian , 23.03.2005 20:30

Die Konditorei-Cafe Schilling wurde 1892 dort gegründet. Mit dem Cafe verbinden mich sehr viele schöne Erinnerungen, denn da bekam das ganze Jahr über Softeis. Die Maschine stand wenn man den Eingang reinging auf der linken Seite.
Heute muss immer auf das Vogelschießen warten, wenn man mal ein Softeis lecken will.

Gerd, ich gebe gleich mal auch eine Auflistung der verschiedenen Geschäfte raus


Christian  
Christian
Beiträge: 6.420
Punkte: 6.682
Registriert am: 03.12.2004


RE:Mohrenstraße

#25 von Christian , 23.03.2005 20:37

Und hier noch andere Geschäfte der Mohrenstraße

Mohrenstraße 7a
Einst: Praxis Dr. Heß
heute: Ärztehaus mit VR-Bank und Burgapotheke

Mohrenstraße 7c
Einst: Verkaufsstelle des Coburger Milchhofs
Heute: Der Brücken-Adolf mit seinem Obst -und Gemüsegeschäft

Mohrenstraße 8
Einst: Industriebedarf Franz Schalek, Später: Foto-Mitschke
Heute: Sparkasse

Mohrenstraße 12
Einst: BP-Tankstelle und Kohlenhandlung Ritter
Heute: ALDI-Discount-Supermarkt

Mohrenstraße 13
Einst: Bürobedarf Otto Koehn
Heute: Flessabank

Mohrenstraße 16
Einst: Fleischerei Hermann Eckardt
Heute: Fleischerei Manfred Thein

Mohrenstraße 17
Einst: Verlagshaus des Coburger Tageblatts
Heute: Kaufhof

Mohrenstraße 19
Einst: Coburger Hofbräu-Gaststätten
Heute: Kaufhof

Mohrenstraße 20
Einst: Hutgeschäft Einmahl und Schneiderei Reichenbacher
Später: Buchhandlung Seitz und Vedes Spielzeugfachgeschäft
Heute: Modegeschäfte O-Six und JuMa Mode

Mohrenstraße 21
Einst: Cafe-Konditorei Hermann Schilling
Heute: Umut´s Döner Kebab und McPaper-Schreibwarengeschäft

Mohrenstraße 23
Einst: Cafe Konditorei Hermann Schilling
Heute: Goldschmiede und Uhrmacher Schwahn

Mohrenstraße 24
Einst: Kunstgewerbe Marie Büchner, später Gaststätte "Balkanstuben" und Frankenapotheke
heute: Foto-Mitschke

Mohrenstraße 25
Einst: Wäschegeschäft Blüming
heute: Juwelier Schwahn

Mohrenstraße 26
Einst: Elektro-Radio Albin Trommer,
Heute: Jeans-Reuter und Schnellimbiss "Der Chinese"

Mohrenstraße 27
Einst: Goebel-Porzellanfachgeschäft
Heute: Wigwam- Fachgeschäft für Abenteuer, trekking, Wandern und Klettern

Mohrenstraße 28
Einst: Buchhandlung Ernst Zapf
Später: Schuhhaus Sitte
Heute: Citibank

Mohrenstraße 29
Einst: Damenputz Eva Schwalb, Maßschneiderei Walter Fischer und Friseur-Salon Horn
Heute: Beiersdorfer Mühlenbäckerei, Juwelier Goldini und Chinesischer Schnellimbiss

Mohrenstraße 30
Einst: Hofjuwelier Willy Ganssen, Später: Radio-Riemann
Heute: Sparda-Bank

Mohrenstraße 32
Früher: Spielwaren Erpf, dann Spielwaren-Stemmler
Heute: MEXX-Shop (Mode)

Mohrenstraße 33
Früher: Zigarrengeschäft A. Kagelmann und Schokoladengeschäft Maria Scholz, sowie Mohrencafe
Später: Neue Presse
Heute: Bäckerei Fuchs und Reisebüro

Mohrenstraße 34:
Einst: Deutsche Bank
Heute: Fielmann Optik

Mohrenstraße 35:
Einst: Stempel-Scheler und Optik Wagner
Heute: Boutique Wolf und mobilcom


Christian  
Christian
Beiträge: 6.420
Punkte: 6.682
Registriert am: 03.12.2004

zuletzt bearbeitet 24.03.2005 | Top

RE:Mohrenstraße

#26 von gerd , 23.03.2005 21:16

Christian, unter Mohrenstraße 8-ist da nix zu finden von einer Firma WACHTER?-Der hatte hinter dem Haus im Garten eine Rep. Werkstätte und rep.Rasenmäher,Mopeds usw.Ich glaube auch im Vorderhaus,wo der Fotoladen drinnen war,hatte er einen Verkaufsraum,will ich aber nicht behaupten!-Da könnte Norbert evtl. mehr wissen.


gerd  
gerd
Beiträge: 4.416
Punkte: 4.522
Registriert am: 19.06.2004


RE:Mohrenstraße

#27 von gerd , 23.03.2005 21:19

Wann war das, als dort in Nr.8 der Schalek war?Das könnte Schalek von der Wiesenstraße gewesen sein.Ob der der Nachfolger von Sanitär Koch in der Heiligkreuzstraße war,ist spekulativ!-Schalek hatte am Brauhof ein Eisenlager.


gerd  
gerd
Beiträge: 4.416
Punkte: 4.522
Registriert am: 19.06.2004


RE:Mohrenstraße

#28 von Christian , 23.03.2005 21:36

Also Gerd, das mit dem Schalek stand im Telefonbuch von 1949 drin.
Von einem Wachter ist mir nichts bekannt. Auch Roßteutscher nennt diesen Namen in seinem Straßenbuch nicht. Aber es gibt echt schöne Bilder von dem Haus, bevor der Neubau der Sparkasse hinzukam.

http://de.pg.photos.yahoo.com/ph/kronpri...bff.jpg&.src=ph

Eine KFZ-und Reperaturwerkstatt Wachter wird aber in diesem Telefonbuch erwähnt, allerdings hat die sich in Neuses befunden.


Christian  
Christian
Beiträge: 6.420
Punkte: 6.682
Registriert am: 03.12.2004

zuletzt bearbeitet 24.03.2005 | Top

RE:Mohrenstraße

#29 von gerd , 24.03.2005 17:53

Lag ich doch nicht daneben!Sicher ist der Wachter von Neuses dann in die Mohrenstraße umgezogen.hatte hier an diesem Standort sicher bessere Verkaufsmöglichkeiten!?


gerd  
gerd
Beiträge: 4.416
Punkte: 4.522
Registriert am: 19.06.2004


RE:Mohrenstraße

#30 von Christian , 24.03.2005 18:54

Was für die Berliner der Ku´damm ist, oder für Düsseldorf die Königsallee, das ist für die Coburger die Mohrenstraße.

Es ist schön zu sehen, dass man versucht die Bausünden der vergangenen Jahre verschwinden zu lassen. Das sieht am besten in der Mohrenstraße.
Ich glaube mit der Bepflanzung von Bäumen und der Restaurierung verschiedener Gebäude z.b. Nummer 33 (ehemals Neue Presse) oder 22 (Versicherungskammer Bayern)in den alten Zustand, ist man da auf einem guten Weg.


Im Übrigen eine nicht ganz unbekannte Person hat mir mal erzählt das Coburg in die UNESCO-Liste
des Weltkulturerbes aufgenommen werden sollte. Jetzt dürft ihr mal raten an welchem Gebäude in der Mohrenstraße das gescheitert ist.

Gruß
Christian


Christian  
Christian
Beiträge: 6.420
Punkte: 6.682
Registriert am: 03.12.2004


   

Metzgergasse



Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen