Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 119 Antworten
und wurde 9.453 mal aufgerufen
 Die Geschichte Coburger Straßen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
Norbert ( gelöscht )
Beiträge:

25.12.2006 10:46
#61 RE: Oberer Bürglaß Zitat · antworten

[img]http://ww

Christian Offline



Beiträge: 5.742
Punkte: 5.936

28.12.2006 14:43
#62 RE: Oberer Bürglaß Zitat · antworten

Der Walter Dorn wird sich bedanken, weil du ihn auf den Oberen Bürglaß gesteckt hast, Norbert.

Christian Offline



Beiträge: 5.742
Punkte: 5.936

28.12.2006 19:28
#63 RE: Oberer Bürglaß Zitat · antworten

weil wir bei bedeutenden Unternehmen sind, hier ne Frage:

Welcher bekannte Handwerksbetrieb befand sich hier in diesem Haus am Oberen Bürglaß? (Norbert bitte nicht gleich sagen, ich weiß dass du es weißt )


SGChronist Offline



Beiträge: 45
Punkte: 45

29.12.2006 17:25
#64 RE: Oberer Bürglaß Zitat · antworten

Es gibt übrigens ein neues Häuserbuch von Coburg beim Roßteuscher - von Titz oder so ähnlich! Kostet 54,-€!

Norbert ( gelöscht )
Beiträge:

29.12.2006 18:28
#65 RE: Oberer Bürglaß Zitat · antworten

Titz oder

Norbert ( gelöscht )
Beiträge:

29.12.2006 18:59
#66 RE: Oberer Bürglaß Zitat · antworten

Welcher bekannte Handwerksbetrieb befand sich hier in diesem Haus am Oberen Bürglaß?

[b]I

Christian Offline



Beiträge: 5.742
Punkte: 5.936

29.12.2006 19:34
#67 RE: Oberer Bürglaß Zitat · antworten
Norbert gibt nur Hinweise

Das Titz-Buch habe ich bereits in meinem Besitz!

Christian Offline



Beiträge: 5.742
Punkte: 5.936

07.01.2007 23:17
#68 RE: Oberer Bürglaß Zitat · antworten

Nun die Auflösung

bei der Firma handelte es sich um die Drechslerei Bauer (Oberer Bürglaß 15-17).

Oberer Bürglaß 15
Die Erbauungszeit des Hauses, dessen Besitzer sich bis 1609 zurückverfolgen lassen, liegt im 17. Jahrhundert, jedenfalls etliche Zeit vor dem Jahre 1719, als der Salpetersieder Georg Grimmlein an seinem Vorderhaus beim Brunnenkasten eine Hauswand abbrechen und neu aufführen ließ. Ursprünglich handelte es sich um ein Fachwerkhaus mit steinernem Erdgeschoß, das allerdings längst unter dem grauen Putz verschwunden ist. 1921 ließ der Korbwarenfabrikant Emil Engelhardt (sein Geschäft befand sich in der Judengasse Nr.8) im Rückgebäude eine Korbmacherwerkstatt einbauen. Diese wurden später dann von der Drechslerei Bauer übernommen.

Norbert ( gelöscht )
Beiträge:

05.10.2009 20:50
#69 RE: Oberer Bürglaß Zitat · antworten

[b]I

Weinwanderer Offline



Beiträge: 34
Punkte: 34

07.10.2009 08:49
#70 RE: Oberer Bürglaß Zitat · antworten

Hallo.
In Der Zeit um 1945 gab es im Oberen Bürglass einen kleinen Gemüseladen (zwischen Boseckert und Finanzamt). Wer hat den betrieben und wie lange bestand er wohl?
Ich erinnere mich deshalb, weil ich einmal als Kind den Schlüssel, der außensteckte, beim Weggehen heimlich herumdrehte (abschloss),Das gab dann noch einigen Ärger.....
Helmut

Christian Offline



Beiträge: 5.742
Punkte: 5.936

07.10.2009 10:05
#71 RE: Oberer Bürglaß Zitat · antworten

Hallo Helmut
nach einer kurzen Recherche kann ich dir bei dieser Frage weiterhelfen.
Das Gemüsegeschäft befand sich im Hause Oberer Bürglaß 26 (heute befindet sich darin ein Spielsalon) und existierte von 1919 bis ungefähr 1952. Inhaberin war eine Emma Martin, später verheiratete Weise. Das Anwesen gehörte seinerzeit einer Familie Tröster. Die Aufgabe des Gemüsegeschäftes steht wohl in Zusammenhang mit einem Eigentümerwechsel des Anwesens.

Gruß
Christian

Christian Offline



Beiträge: 5.742
Punkte: 5.936

08.10.2009 16:41
#72 RE: Oberer Bürglaß Zitat · antworten

Hier habe ich mal ein Bild aus der Zeit um 1924. Der dargestellte Umzug fand anlässlich der Festungsweihe statt.

Christian Offline



Beiträge: 5.742
Punkte: 5.936

14.10.2012 09:32
#73 RE: Oberer Bürglaß Zitat · antworten

Gerd warf an anderer Stelle den Begriff Hundsbühl auf. Eberlein schreibt dazu: "1399 taucht im Stadtbuch der "Hundsbühel" auf(Bühel = Buckel = Hügel). Er wird auf der Geländeterrasse angenommen, wo heute das Gewerbeaufsichtsamt (ehemaliges Finanzamt) steht." Das war 1987.

Christian Offline



Beiträge: 5.742
Punkte: 5.936

14.10.2012 14:42
#74 RE: Oberer Bürglaß Zitat · antworten

Jetzt nachdem ich den halben Tag nach dem Buch gesucht habe, bin ich nun fündig geworden. Helmut Wolter behandelt in seinem neuesten Buch auch das Thema Hundsbühel. Anhand der Quellen kommt er zu dem Schluss, dass der Hundsbühel zwischen dem Steinweg, Unteren und Oberen Bürglaß lag. Das ist auch für mich dort Ansässigen nachvollziehbar. Am Oberen Bürglaß geht es neben der ehemaligen Drechslerei Bauer einen Hügel hinauf zur Auslandskorrespondentenschule (ASCO). Durch einige Treppenstufen kann man von hier aus auch wieder zum Steinweg hinabsteigen. Im Volksmund nennen wir diesen Hügel "Puffs-Berg", benannt nach einem früheren Bewohner namens Puff, der dort ein Fuhrunternehmen besaß.

gerd Offline



Beiträge: 4.384
Punkte: 4.482

14.10.2012 16:48
#75 RE: Oberer Bürglaß Zitat · antworten

Christian,...also ist an dem "Hundsbühel"etwas dran?Bedrachtet man dort die Topo,treffen die alten Hinweise doch zu!?
Kommt ja immer wieder was neues zu Tage...lese gerade bei Weschenfelder über die Veste.....
Aber warum soll es dir bei der "Buchsucherei" anders ergehen als mir?....

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
 Sprung  


Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen