RE: Welche Straße sollte mal besprochen werden?

#41 von Coburgerin , 13.11.2011 20:54

Welche Straße sollte mal besprochen werden?

Die Lossaustrasse würdemich auch interessieren. Meine Großeltern wohnte in Nummer 4.

Coburgerin  
Coburgerin
Beiträge: 347
Punkte: 347
Registriert am: 27.07.2010


RE: Welche Straße sollte mal besprochen werden?

#42 von Qidan , 13.11.2011 22:42

Danke für den Artikel vom Gaswerk, und vom Stezenbach habe ich auch überhaupt noch nie was gehört. Wahrscheinlich hab ich da in Heimatkunde nicht ordentlich aufgepasst! Dass wir unser Heimweh aus der Ferne so ausleben hat ja vieleicht auch sein Gutes, es bleibt unser Coburg und wir sind besser dran als viele andere! Denkt mal an die total ausgebombten Städte, in Frankfurt ist z.B. die Innenstadt total platt gemacht worden. Unser Coburg verwöhnt uns dagegen richtig!
Die Leopoldstrasse war auch einer meiner Schulwege, ich musste ja immer durch die ganze Stadt um dann über der Itz und den Bahnschranken wieder hinaufzusteigen. Ich hab schon mal den Glockenberg erwähnt, weiss aber gar nicht warum er so heisst und warum es noch einen hinteren Glockenberg gibt, und die Sturmtreppen, wisst Ihr das?

Qidan  
Qidan
Beiträge: 55
Punkte: 55
Registriert am: 06.11.2011


RE: Welche Straße sollte mal besprochen werden?

#43 von Rolf Metzner , 13.11.2011 23:00

Zitat von Qidan
..... Ich hab schon mal den Glockenberg erwähnt, weiss aber gar nicht warum er so heisst und warum es noch einen hinteren Glockenberg gibt, und die Sturmtreppen, wisst Ihr das?



Ich will mal zunächst nur die Frage nach den Sturmstreppen beantworten, hier bin ich als Schüler auch runter- und raufgerannt zum Sportunterricht auf dem Anger (auf dem Rückweg manchmal auch ein kurzer Umweg über das ROHMANN auf ein schnelles Bier; dann kamen wir allerdings zu spät zum Lateinunterricht mit der Begründung, der Sportlehrer habe überzogen).

Im Bereich der Sturmstreppen zwischen heutiger Alexandrinenstraße und Hoher Straße befand sich im 19. Jahrhundert (1840 - 1891) der größte Biergarten Coburgs, der Sturmsgarten.
Näheres siehe Link (Verfasser dieses Artikels ist "Christian"):
http://www.stadtgeschichte-coburg.de/des...d-4/3_read-791/

Über die "Suche"-Funktion des Forums lassen sich übrigens etliche Beiträge zum "Sturmsgarten", zum "Glockenberg" und zum "Hinteren Glockenberg" finden!
Unter dem Thema "Kellerbiergärten" hat "Christian" z.B. am 10.03.2008 das Areal des Sturmsgartens dargestellt.


 
Rolf Metzner
Beiträge: 1.861
Punkte: 1.881
Registriert am: 29.03.2011

zuletzt bearbeitet 14.11.2011 | Top

RE: Welche Straße sollte mal besprochen werden?

#44 von Stammbus , 14.11.2011 10:26

Ich finde, man sollte diese Serie auf Straßen konzentrieren, die mindestens vor dem 2. Weltkrieg entstanden sind. Dr. Hans-Berger-Straße und Dr. Hans-Schack-Straße sind ja erst in den 1960er Jahren entstanden, sie haben in dem Sinne noch keine Geschichte vorzuweisen.


Stammbus  
Stammbus
Beiträge: 1.606
Punkte: 1.694
Registriert am: 13.11.2008

zuletzt bearbeitet 14.11.2011 | Top

RE: Welche Straße sollte mal besprochen werden?

#45 von Rolf Metzner , 14.11.2011 10:41

Zitat von Qidan
..... Ich hab schon mal den Glockenberg erwähnt, weiss aber gar nicht warum er so heisst und warum es noch einen hinteren Glockenberg gibt, und die Sturmtreppen, wisst Ihr das?



Ich will mal zunächst nur die Frage nach den Sturmstreppen beantworten, hier bin ich als Schüler auch runter- und raufgerannt zum Sportunterricht auf dem Anger (auf dem Rückweg manchmal auch ein kurzer Umweg über das ROHMANN auf ein schnelles Bier; dann kamen wir allerdings zu spät zum Lateinunterricht mit der Begründung, der Sportlehrer habe überzogen).

Im Bereich der Sturmstreppen zwischen heutiger Alexandrinenstraße und Hoher Straße befand sich im 19. Jahrhundert (1840 - 1891) der größte Biergarten Coburgs, der Sturmsgarten.
Näheres siehe Link (Verfasser dieses Artikels ist "Christian"):
http://www.stadtgeschichte-coburg.de/des...d-4/3_read-791/

Über die "Suche"-Funktion des Forums lassen sich übrigens etliche Beiträge zum "Sturmsgarten", zum "Glockenberg" und zum "Hinteren Glockenberg" finden!
Unter dem Thema "Kellerbiergärten" hat "Christian" z.B. am 10.03.2008 das Areal des Sturmsgartens dargestellt (hab's hier nochmals angehängt).
Auch auf dem beigefügten Katasterplanausschnitt von 1860 sind Teile des Sturmsgartens einschließlich der Ausschankbaulichkeiten mit Kegelbahn abgebildet (östlich vom Ministeriumgelände; nördlich der Spindlervilla).

Frage noch an Norbert: gibt es etwas "Bildhaftes" zum Sturmsgarten


Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Areal Sturmsgarten_532x404.jpg   St_Cob_1860_hsc_07.jpg 
 
Rolf Metzner
Beiträge: 1.861
Punkte: 1.881
Registriert am: 29.03.2011

zuletzt bearbeitet 16.11.2011 | Top

RE: Welche Straße sollte mal besprochen werden?

#46 von Christian , 14.11.2011 20:59

Zitat von Norbert
Frage noch an Norbert:Frage geht an Christian,ich habe keine.





Wolfgang Vatke hat in seinem Buch über die Coburger Brauereien (erschienen 2008) auch eine Darstellung des Sturmsgartens veröffentlicht. Aus Copyright-Gründen werde ich das Bild nicht veröffentlichen. Es ist jedoch der Festschrift der Brauerei Sturm (150 Jahre Anton Sturm...) entnommen.

Erhalten blieb der Bierkeller der Brauerei Sturm. Er befindet sich unterhalb des Anwesens Alexandrinenstraße Nr. 1. Zu diesem Keller, von dem es ein Foto in dem Denkmalbuch von Morsbach und Titz gibt, schreiben diese: "Der mit Quadern ausgemauerte Felsenkeller reicht, gabelförmig angelegt, über 100 m weit unter den Glockenberg. Erhalten blieben ein gefasster Brunnen und zahlreiche Entlüftungskamine." Der Keller wurde 1846 angelegt.

Christian  
Christian
Beiträge: 6.258
Punkte: 6.502
Registriert am: 03.12.2004


RE: Welche Straße sollte mal besprochen werden?

#47 von Stammbus , 14.11.2011 22:02

Zitat von Norbert
1960er Jahren entstanden, sie haben in dem Sinne noch keine Geschichte vorzuweisen.Die Person schon.
War auch nur ein Vorschlag.



Vorschläge sind immer gut, ich habe ja auch nur meine Meinung gesagt.

Zu Dr. Hans Berger: Dr. Hans Berger (Beitrag vom 07.03.2010)

Zu Dr. Hans Schack habe ich hier nichts gefunden, aber in http://de.wikipedia.org/wiki/Hans_Woldemar_Schack


Stammbus  
Stammbus
Beiträge: 1.606
Punkte: 1.694
Registriert am: 13.11.2008

zuletzt bearbeitet 14.11.2011 | Top

RE: Welche Straße sollte mal besprochen werden?

#48 von Qidan , 15.11.2011 12:45

Der Beitrag über Dr. Berger ist wirklich sehr interessant, sein Vater war also der Direktor vom Landeskrankenhaus. Nach ihm wurde dann wahrscheinlich Dr. Zapf der Rektor? Kommt das zeitlich hin? Sicher aber war Dr. Zapf in den dreissiger und vierziger Jahren dort der ärztliche Direktor, meine Mutter war Rot-Kreuz Krankenschwester und hat oft den Sonntag bei der Familie Zapf verbracht, denn sie war mit deren Tochter gut befreundet. Diese müsste dann die Rektorin des Alexandrinums geworden sein. Verbessert mich, wenn ich was durcheinander bringe!

Qidan  
Qidan
Beiträge: 55
Punkte: 55
Registriert am: 06.11.2011


RE: Welche Straße sollte mal besprochen werden?

#49 von Qidan , 15.11.2011 12:59

Natürlich ist auch die Information über die Sturm(s)Treppen lesenswert, scheinbar hab ich mein bisheriges Leben lang die Sturm(s)Treppen ohne S im Gedächtnis gehabt, hab ich als Kind niemals irgendeine Schrifttafel deutlich gelesen? Wenn ich mittags die Sturmstreppen runter war, musste ich dann drüben den Marschberg hoch, da gabs auch Bierkeller, in kindlicher Vorstellung unterirdische Höhlen von Kobolden und Zwergen bewohnt. Auch dazu weiß sicher einer von Euch was zu berichten? Gruß

Qidan  
Qidan
Beiträge: 55
Punkte: 55
Registriert am: 06.11.2011


RE: Welche Straße sollte mal besprochen werden?

#50 von Coburgerin , 15.11.2011 18:57

Sehr interessant das mit den Straßen zu lesen. Besonders Eigenheimplatz oder Straße. Meine Mutti wohnt nämlich dort.

Coburgerin  
Coburgerin
Beiträge: 347
Punkte: 347
Registriert am: 27.07.2010


   

Elsässer Straße
Marienstraße



Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen